Electronic Arts - kauft deutsche Spellforce-Entwickler [Update]

von GameStar Redaktion,
23.08.2006 09:30 Uhr

Electronic Arts entdeckt Deutschland als Spieleentwickler-Land. Nach dem Aufbau der Fussballmanager-Truppe rund um Gerald Köhler und dem Crysis-Publishingdeal mit Crytek hat der Hersteller jetzt sein Portemonnaie gezückt, um eine Entwicklerfirma zu kaufen. EA hat nach eigenen Angaben die im rheinland-pfälzischen Ingelheim beheimatete Firma Phenomic übernommen. Das von Siedler-Veteran Volker Wertich gegründete Entwicklerstudio konnte mit den beiden Spellforce-Teilen sogar international auf sich aufmerksam machen. EA tauft das Unternehmen jetzt in EA Phenomic um. Am Sitz der und beim Führungspersonal wird sich nichts ändern. Dafür werden die Programmierer in Zukunft nicht mehr exklusiv für den PC arbeiten, sondern auch Konsolen abdecken. Details zum Kaufpreis will EA nicht verraten.

Electronic Arts befindet sich derzeit im Kaufrausch, um sein Portfolio zu erweitern. Erst zuletzt hat der Spielehersteller den Online-Rollenspiel-Fabrikanten Mythic übernommen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...