Electronic Arts - Millionenseller und gute Quartalszahlen

von Roland Austinat,
23.10.2004 02:22 Uhr

Electronic Arts hat allen Grund zur Freude: Das zweite Finanzquartal endete für die Firma am 30. September mit Nettoumsätzen von 716 Millionen US-Dollar, 35 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Die Nettogewinne betragen 97 Millionen Dollar, ein Plus von 27 Prozent. Dafür waren Topseller wie Madden NFL 2005 (in einem Monat über vier Millionen Mal verkauft), Die Sims 2 und Burnout 3 (allein in Europa jeweils über eine Million Mal verkauft) verantwortlich. EA-Chef Larry Probst freut sich: "EA Sports hat das beste Jahr seit Markenbestehen, Die Sims 2 war der erfolgreichste PC-Spielestart in der Geschichte von Electronic Arts."


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...