Electronic Arts - Neue Projekte mit den Painkiller- und Resident Evil-Designern

Electronic Arts baut weiter fleißig sein Partner-Programm aus. Nachdem kürzlich erst bekannt wurde, dass der Spielekonzern id Softwares Rage vertreiben wird, gab EA nun die Lizenzierung eines weiteren Titels bekannt. Das noch unbekannte Actionspiel wird derzeit von People Can Fly entwickelt, das sich vor allem mit dem Ego-Shooter Painkiller einen Namen machte. 2007 wurde das polnische Studio von Epic Games (Gears of War, Unreal Tournament 3) aufgekauft.

von Martin Le,
15.08.2008 13:07 Uhr

Electronic Arts baut weiter fleißig sein Partner-Programm aus. Nachdem kürzlich erst bekannt wurde, dass der Spielekonzern id Softwares Rage vertreiben wird, gab EA nun die Lizenzierung eines weiteren Titels bekannt. Das noch unbekannte Actionspiel wird derzeit von People Can Fly entwickelt, das sich vor allem mit dem Ego-Shooter Painkiller einen Namen machte. 2007 wurde das polnische Studio von Epic Games (Gears of War, Unreal Tournament 3) aufgekauft.

In Japan entdeckte Electronic Arts zudem ein weiteres interessantes Spiel, dessen Vertrieb der ehemalige Branchenprimus übernehmen möchte. Das namenlose Horror-Spiel, das gegenwärtig in Zusammenarbeit von Grasshoppers (Killer 7, No More Heroes) und Q Entertainment (Rez HD) entsteht, soll für PC, Playstation 3, Xbox 360 und Wii erscheinen. Als Produzent ist Shinji Mikami für die Qualität verantwortlich, der im Genre schon zahlreiche Erfahrungen mit der Resident Evil-Serie sammeln konnte.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.