Electronic Arts - Auch nach der Syndicate-Pleite an Klassiker-Revivals interssiert

Trotz der schlechten Verkaufszahlen der Neuauflage von Syndicate möchte Electronic Arts weiterhin alte Spieleserien neu auflegen. Das sagte Frank Gibeau, President of EA Labels.

von Maximilian Walter,
14.06.2012 10:35 Uhr

Die Neuauflage Syndicate war für EA kein Erfolg. Trotzdem will der Publisher weiter alte Spieleserien wiederbeleben.Die Neuauflage Syndicate war für EA kein Erfolg. Trotzdem will der Publisher weiter alte Spieleserien wiederbeleben.

Das Shooter-Remake zum Strategiespiel Syndicate war für Electronic Arts nicht der erhoffte Erfolg, weder von den Wertungen her noch von den Verkaufszahlen. Fans der Serie stört wohl vor allem, dass die Neuauflage Syndicate ein Ego-Shooter ist. Dennoch möchte EA weiter alte Spieleserien neu auflegen. Das sagte Frank Gibeau, President of EA Labels gegenüber computerandvideogames.com.

»Syndicate war ein Risiko, das sich nicht ausgezahlt hat, es hat nicht funktioniert. Aber das ändert nichts daran, dass ich gerne in unsere Spiele-Bibliothek gehe und schaue, welche Marken man für die nächste Generation neu auflegen könnte. Aber so ist das in der Spielebranche, einiges funktioniert, einiges nicht,« so Gibeau.

Als erfolgreiches Remake bezeichnet er die Neuauflage der Snowboard-Reihe SSX . »SSX hatte einen erfolgreichen Start und es gab ein paar Neuerungen im Online-Spiel die uns gezeigt haben, dass es Sinn machte die Marke zurück zu bringen.«

» Zum Test von Syndicate.

Syndicate - Screenshots (PC) ansehen


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.