Elite: Dangerous - Neu entdecktes TRAPPIST-1-Planetensystem kommt ins Spiel

Frontier Developments hat schnell reagiert: Nachdem die NASA vergangene Woche nähere Details zum TRAPPIST-1-Planetensystem und seinen erdähnlichen Planeten verraten hat, wird das Ganze nun auch in Elite: Dangerous implementiert.

von Tobias Ritter,
27.02.2017 12:52 Uhr

Spieler von Elite: Dangerous können dem Trappis-1-Planetensystem demnächst einen Besuch abstatten. Spieler von Elite: Dangerous können dem Trappis-1-Planetensystem demnächst einen Besuch abstatten.

Rund 40 Lichtjahre ist Trappist-1 von der Erde entfernt. Das Planetensystem, in dem die NASA vor Kurzem sieben erdähnliche Planeten entdeckt hat, ist mit heutigen Antriebstechnologien quasi unerreichbar.

Zumindest Spieler der Weltraum-Simulation Elite: Dangerous können dem massearmen Roten Zwerg als Zentralstern und den sieben ihn umrundenden Planeten jedoch schon bald einen Besuch abstatten: Wie der Game-Designer David Braben vom Entwicklerstudio Frontier Developments verraten hat, wird das Planetensystem mit einem kommenden Patch in das Spiel implementiert.

Lediglich kleinere Modifikationen notwendig

Laut Braben befindet sich an der Stelle von Trappist-1 im Spiel bereits ein ähnliches Planetensystem, an dem nur noch ein paar Anpassungen auf Basis der neuen NASA-Daten vorgenommen werden müssen. Mit dem kommenden Update 2.3 (»The Commanders«) werden die Änderungen dann implementiert.

Der bereits seit längerem angekündigte Patch startet am heutigen Montag, den 27. Februar 2017 in die Beta-Phase - zunächst allerdings noch ohne Trappist-1. Erst im zweiten Beta-Test wird das Planetensystem vollständig verfügbar sein.

Geheimnis gelüftet: Deshalb sind viele Planeten in Elite: Dangerous plötzlich beige

Elite: Dangerous - Trailer zum neuen Feature »Space Traffic Control« 1:55 Elite: Dangerous - Trailer zum neuen Feature »Space Traffic Control«

Elite: Dangerous - Screenshots ansehen


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.