Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Empire Earth

Nach ihrem Chart-Erfolg arbeiten ehemalige Entwickler von Age of Empires an einem ehrgeizigen 3D-Civilization in Echtzeit.

01.02.2001 15:12 Uhr

Die technologisch überlegene Segelfregatte versenkt die erbarmungswürdige Flotte der Neandertaler.Die technologisch überlegene Segelfregatte versenkt die erbarmungswürdige Flotte der Neandertaler.

Am Anfang war das Feuer. Kurz darauf brannte auch schon die Höhle des verhassten Neandertalers von nebenan. Dass die bewegte Geschichte der Menschheit nicht gerade friedlich abläuft, erleben Sie im Echtzeit-Strategiespiel Empire Earth bald selbst. Rick Goodman, der Haupt-Entwickler des Strategie-Evergreens Age of Empires, hat sich für sein neues Werk ganz schön was vorgenommen: Über zwölf Epochen soll Empire Earth in mehreren Kampagnen insgesamt 500.000 Jahre Geschichte überspannen. Als Feldherr werden Sie zwölf Völker von der Steinzeit bis in das Jahr 2200 in isometrischer 3D-Grafik begleiten.

Geschichte in Aktion

Der Prophet im Hintergrund versucht, die feindlichen Musketiere zu bekehren.Der Prophet im Hintergrund versucht, die feindlichen Musketiere zu bekehren.

Im Laufe der Jahrtausende mischen Sie immer wieder in entscheidenden historischen Gefechten mit. Auf der Seite von Franzosen oder Briten kämpfen Sie in Waterloo. Im Atlantik versenken Sie das Schlachtschiff Bismarck. Für die Zukunfts-Szenarios haben sich die Designer den russischen Bösewicht Grigor als Gegenspieler ausgedacht. Die zwölf Völker lehnen sich an echte Vorbilder an. Im Programm wird zusätzlich ein Zivilisations-Designer verfügbar sein, mit dem Sie sich Ihr eigenes Wunschvolk basteln können. Zu Beginn der Kampagne oder einer Mehrspieler-Partie verteilen Sie damit Zivilisationspunkte auf bis zu 15 Attribute Ihrer Kreation. So werden Ihre Untertanen zu besseren Forschern oder laufen schneller. Während des Spiels sollen Sie zur Belohnung für erreichte Ziele mehr und mehr dieser Punkte bekommen, um sie in die Fähigkeiten Ihrer Untertanen zu investieren. Erst ab einer gewissen Punktezahl können Sie in die nächste Epoche vorrücken. Aufstiegszwang besteht nicht: Wenn Sie sich in einem Zeitalter besonders wohl fühlen, absolvieren Sie vor dem Aufstieg noch einige Zusatz-Missionen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.