Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Enemy Territory: Quake Wars im Test

Splash Damage vermischt die Komplexität von Battlefield 2 mit der Geschwindigkeit von Quake - und stellt damit keines der beiden Fan-Lager zufrieden.

von Daniel Matschijewsky,
26.09.2007 17:27 Uhr

Wenn man ein Pferd mit einem Esel kreuzt, kommt ein Maultier dabei heraus – ein Vierbeiner, der die Vorteile beider Elternteile besitzt, weil er als Trag- und Lastvieh ebenso taugt wie als Reittier. Wenn man Battlefield mit Quake kreuzt, kommt Enemy Territory: Quake Wars heraus – ein Multiplayer- Shooter, der die Vorteile beider Elternteile besitzt, weil ... Moment, eben nicht! Denn der Versuch, zwei Multiplayer-Titel mit klar unterschiedlichem Spielgefühl in einem zu vereinen, ist dem Entwickler Splash Damage nur bedingt gelungen. Und die unselige Kreuzung ist nicht das einzige Problem des Spiels.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 3,1 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 7

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.