Epox 9NPA+SLI

Stabile SLI-Platine mit guten Übertakter-Features. Für den gleichen Preis bekommen Sie alternativ das besser ausgestattete Asus A8N-SLI Deluxe.

06.08.2005 11:12 Uhr

Nforce-4-SLI-Power für 150 Euro: Das 9NPA+SLI von Epox unterstützt alle Athlon-Prozessoren für den aktuellen Sockel 939. Vier Speicherbänke schlucken bis zu 4,0 GByte DDR400-RAM im Dual-Channel-Modus. Wie bei SLI-Boards üblich, müssen Sie SLI manuell per Spezialplatine aktivieren. Der Epox-Mechanismus mit einer kleinen Plastikhalterung wirkt allerdings arg billig und könnte bei mehrfachem Wechsel brechen. Die Ausstattung des 9NPA+SLI ist sehr gut: sechsmal USB, je zweimal Firewire und IDE, insgesamt sechs Raid-fähige SATA2-Buchsen sowie GBit-Netzwerk. Der 7.1-Sound gibt seine müden AC'97-Signale analog und digital aus.

Im Performance-Test mit einem Athlon 64/3500+, 1,0 GByte RAM und einer Geforce 6800 GT rechnet das 9NPA+SLI insgesamt auf dem hohen Niveau unserer Sockel-939-Referenzplatine A8N-SLI Deluxe. In Doom 3 (1280x1024) gewinnt das stabile Epox-Mainboard sogar knapp mit 99,9 gegen 98,1 fps. Übrigens können Übertakter im Bios den CPU-Multiplikator nach unten ändern.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen