Erste 3D-Zeitung angekündigt - Britische »Sun« am 5. Juni in 3D

Der aktuelle 3D-Hype führt in Großbritannien nun zur ersten 3D-Zeitung der Welt.

von Georg Wieselsberger,
01.05.2010 12:35 Uhr

Das zum News International-Medienimperium von Rupert Murdoch gehörende Boulevard-Blatt »The Sun« ist das britische Gegenstück zur deutschen »Bild«. Die Ausgabe des 5. Juni 2010 wird laut Mediaweek teilweise in farbigem 3D gestaltet und mit einer 3D-Brille verkauft.

Neben der ersten Seite dienen vor allem ein großer Spielplan der Fußball-WM 2010 und die »Seite 3« mit dem üblichen Oben-Ohne-Modell in den 3D-Versionen als Kundenfang. Firmen, die ihre Anzeigen in 3D schalten wollen, müssen deutlich tiefer in die Tasche greifen als sonst.

Eine Werbekampagne im Fernsehen soll im Mai das Interesse weiter schüren, damit die um mehrere Hundertausend Stück erhöhte Auflage auch verkauft wird. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis andere Zeitungen diese Idee aufgreifen, sofern The Sun damit Erfolg hat.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.