Erster Test des ATI RV740-Grafikchips - Leistung zwischen Radeon HD 4830 und 4850

Test einer Engineering-Samples mit Beta-Treibern.

von Georg Wieselsberger,
26.02.2009 08:41 Uhr

Guru3D hat ein Sample einer ATI-Grafikkarte mit dem neuen 40nm-Grafikchip RV740 erhalten und einem ausführlichen Test unterzogen. Obwohl es sich um ein Engineering-Sample der Karte handelt und Beta-Treiber verwendet wurden, schlägt sich die inoffizielle so benannte "Radeon HD 4750" recht gut. In Left 4 Dead, Far Cry 2, Crysis Warhead, Call of Duty 5: World at War, Brothers in Arms: Hell’s Highway und 3DMark Vantage liegt die Leistung zwischen der Radeon HD 4830 und der Radeon HD 4850. Die technischen Daten des Samples: 640 Stream-Prozessoren, 650 MHz GPU-Takt und 512MB GDDR5 mit effektiven 3.200 MHz, sowie ein 128-Bit-SpeicherInterface. GPU und Speicher sind also deutlich schneller als bei der sonst sehr ähnlichen HD 4830, die allerdings GDDR3 verwendet. Der Vorteil wird aber teilweise durch das nur halb so große Speicherinterface zunichte gemacht. Für den erwarteten Preis von 99 US-Dollar ist die erreichte Leistung bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel durchaus ansprechend. (Bildquelle: Guru3D)

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...