Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Es war einmal #28 - Fortsetzungs-Wahnsinn mit Kain & Max

Diese Woche in »Es war einmal«: Kain & Max werden fortgesetzt und Final Fantasy 11 steht in den Startlöchern.

von Peter Smits,
31.07.2010 10:00 Uhr

Täglich berichtet GameStar.de über die aktuellen Ereignisse in der Welt der Videospiele, doch wie ist der »status quo« überhaupt entstanden? In dem wöchentlichen Format »Es war einmal« wagen wir den Blick in die Vergangenheit und präsentieren Ihnen die wichtigsten News, die heißesten Gerüchte, und die besten Neuerscheinungen vor genau neun Jahren.

26. Juli 2001 - 01. August 2001

Die wichtigste News

Fortsetzung über Fortsetzung

In der Unterhaltungsindustrie gelten Fortsetzungen als sichere Einnahmequelle. Der Investor weiß, wie viele Konsumenten den Vorgänger erworben haben und kann leicht kalkulieren, wie sich die Fortsetzung verkaufen wird. Auf der Seite der Kunden wünschen sich viele Menschen einen neuen Teil einer Serie, mit der sie Spaß hatten. Sollten die Verantwortlichen die Wünsche der Fans erfüllen können, hat man eine Win-Win-Situation. Diese Vorteile sprechen dafür, dass Fortsetzungen auf Computerspiel-Seiten wie GameStar.de häufiger behandelt werden als neue Marken.

In der Woche vor neun Jahren stachen die Fortsetzungs-News allerdings besonders ins Auge. Zuerst enthüllte das Handbuch des 3rd-Person-Shooters Max Payne am 26. Juli 2001, dass Remedy bereits an "neuen Abenteuern" rund um den rachsüchtigen Polizisten werkelt. Einen Tag später kündigte der Publisher Eidos an, dass das beliebte Actionspiel Legacy of Kain: Soul Reaver einen weiteren Teil für den PC bekommt. Bis dahin war nur bekannt, dass Soul Reaver 2 auf Sonys PlayStation erscheinen wird.

Max Payne 2 - Screenshots ansehen

» Den Test von Max Payne 2 lesen

Am 30. Juli 2001 wurde gegenüber GameStar eine weitere Fortsetzung bestätigt, die in den vorherigen Wochen nur durch Gerüchte erahnt wurde: Quake 4. Das Entwicklerstudio id Software hatte mehrere Hinweise darauf gestreut, dass auf der Quakecon 2001 ein neuer Teil einer "bekannten Serie" angekündigt werden würde. Quake 4 wurde allerdings extern bei den Wolfenstein-Entwicklern von Raven Software programmiert.

» Den Test von Quake 4 lesen

Gegen Ende der Woche erfreuten die spanischen Pyro-Studios noch Freunde des Strategie-Genres. Gonzalo Suárez, der Leiter des Entwicklerteams, kündigte an, dass das Taktik-Spiel Commandos 2: Men of Courage endlich den Goldstatus erreicht hatte. Gleichzeitig gab Suárez allerdings auch seinen Rückzug aus dem Unternehmen bekannt. Mit ihm ging die hohe Qualität der Commandos-Serie.

» Den Test von Commandos 2: Men of Courage lesen

Weitere News:

  • Wer das abstrakte Actionspiel Spacewar! als erstes "richtiges" Computerspiel sieht, durfte vor neun Jahren ein kleines Jubiläum feiern. Am 31.07.2001 wurden Computerspiele nämlich 40 Jahre alt. Spacewar! wurde 1961 für den IBM PDP-1 geschrieben, einen Superrechner von der Größe eines Autos. Für viele ist allerdings das Geschicklichkeitsspiel Tennis for Two (1958) oder sogar das Tic-Tac-Toe-Spiel OXO (1951) das erste Computerspiel.
  • Der Publisher Disney Interactive kündigte am 30. Juli 2001 ein Spiel zu dem Achtzigerjahre-Kultfilm Tron an. Als Entwickler wurde das Studio Monolith eingesetzt, das bereits mit den beiden No One Lives Forever-Teilen ausgezeichnete Spiele produziert hat. Mit einer Spielspaß-Wertung von 82% konnte Monolith mit Tron 2.0 ausnahmsweise mal eine gute Videospiel-Umsetzung auf den PC bringen.

» Den Test von Tron 2.0 lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...