Facebook - Heimliche PR-Kampagne gegen Google beauftragt

Google und Facebook überschneiden sich in einigen ihrer Angebote und werden mehr und mehr zu Konkurrenten.

von Georg Wieselsberger,
13.05.2011 16:48 Uhr

Ein Beleg dafür ist, dass Facebook ein PR-Unternehmen angeworben hat, das für negative Meldungen über Google in den Medien sorgen sollte. Vor allem in den USA wurde versucht, Google mit Datenschutzproblemen in Zusammenhang zu bringen.

Die fünftgrößte PR-Agentur Burson Marsteller, die den Auftrag erhalten hatte, hatte sich auch an den Blogger Chris Soghoian gewandt und wollte seine Webseite im Gegenzug zu einer negativen Berichterstattung über Google gegenüber anderen Medien lobend erwähnen. Sogar den Bericht selbsthätte Burson Marsteller geliefert.

Doch Soghoian veröffentlichte stattdessen lieber die E-Mails der PR-Agentur. Auch andere Medien wie USA Today reagierten auf ähnliche Weise. Wie Heise meldet, soll ein Grund für dieses Vorgehen von Facebook gewesen sein, dass Google immer mehr Facebook-Daten selbst verwenden möchte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...