Facebook offline - Serverprobleme in Nordamerika und Europa verärgern Nutzer

Gestern hatten und zum Teil auch noch heute haben viele Facebook-Nutzer Probleme, sich in das soziale Netzwerk einzuloggen.

von Georg Wieselsberger,
25.09.2015 09:41 Uhr

Störungen bei Facebook haben in den letzten Stunden viele Nutzer verärgert.Störungen bei Facebook haben in den letzten Stunden viele Nutzer verärgert.

Gestern stellen im Laufe des Nachmittags und Abends immer mehr Nutzer des sozialen Netzwerks fest, dass sie sich nicht mehr in Facebook einloggen konnten oder schon Probleme hatten, die Webseite überhaupt aufzurufen. Stattdessen wurde nur eine Fehlermeldung angezeigt. Der Ausfall des sozialen Netzwerks betraf zunächst vor allen Großbritannien, Frankreich und Deutschland, breitete sich dann aber auch schnell auf Nordamerika, den Osten der USA und dann auch auf Kalifornien aus.

Viele der ausgesperrten Facebook-Nutzer nutzten Twitter, um sich über die Störung des sozialen Netzwerks unter dem Hashtag #facebookdown zu beschweren. Einige Webseiten wie »Down Right Now« oder »Down for Everyone«, die über Probleme beliebter Dienste im Internet berichten und Live-Statistiken anzeigen, wurden von frustrierten Facebook-Nutzern so oft aufgesucht, dass die Angebote selbst für einige Zeit nicht mehr erreichbar waren. Gleichzeitig meldeten sich auch Nutzer aus Indien oder Australien mit den gleichen Problemen. Die mobile Version von Facebook auf Smartphones und Tablets scheint aber kaum davon betroffen zu sein.

Die Webseite Downdetector.com, die als deutsche Version »allestörungen.de« heißt, zeigt auch heute noch auf der Karte der Facebook-Störungen erhebliche Probleme in den USA an. In Europa gibt es immer noch einige Schwierigkeiten, auch wenn in Deutschland die Ausfälle wohl nur noch sporadisch auftreten. Dafür sind inzwischen auch Südamerika und besonders stark Japan von den Ausfällen betroffen. Die Ursache ist bislang nicht bekannt. Auch von Facebook gibt es bislang lediglich die Aussage einer Sprecherin, dass sie noch keine Informationen zu den Ursachen nennen könne. Bei Twitter ist jedenfalls #facebookdown auch heute noch immer in den Trends zu finden.

Quelle: allestörungen.de


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.