Fallout 4 - Bethesda erklärt, warum Mods nicht im Steam Workshop erscheinen

Pete Hines von Bethesda hat auf Twitter einige Fragen von Usern beantwortet. Darunter, warum Mods nicht im Steam Workshop erscheinen oder warum Bethesda direkt keine Mods für Konsolen erstellen wird.

von Manuel Fritsch,
07.01.2016 20:00 Uhr

Noch gibt es keine neuen Details wann genau das Mod-Creation-Kid für Fallout 4 veröffentlicht wird. Aber es gibt einen Grund, warum man sich gegen den Steam Workshop entschied.Noch gibt es keine neuen Details wann genau das Mod-Creation-Kid für Fallout 4 veröffentlicht wird. Aber es gibt einen Grund, warum man sich gegen den Steam Workshop entschied.

Noch warten PC-Fans des Rollenspiels Fallout 4 vergeblich auf das Mod-Creation-Kit von Bethesda, dass bisher vom Publisher nur mit dem Zeitfenster »Anfang 2016« bedacht wurde. Pete Hines von Bethesda hat jedoch auf Twitter wenigstens einige der offenen Fragen von Usern beantwortet.

Der einfache Grund, warum Bethesda sich gegen eine Veröffentlichung der Mods im Steam Workshop entschieden hat? Der Entwickler wollte eine Plattform wählen (in diesem Falle das hauseigene bethesda.net), die auf allen drei Systemen verfügbar sei:

Ein User wollte wissen, ob Bethesda auch plane, Mods für die Konsolenversionen des Spiels zu veröffentlichen. Hines verneinte, und fügte hinzu, dass sich Bethesda auf DLCs und Updates konzentriere und Mods den Fans überlassen werde:

Auch interessant: Fallout 4 - Spielwelt wohl 9,9 Quadratkilometer groß; Karte aller Siedlungsgebiete

Fallout 4 - Grafik-Mod-Paket im Vergleich zum Original 5:01 Fallout 4 - Grafik-Mod-Paket im Vergleich zum Original

Fallout 4 - Die 10 erstaunlichsten Siedlungen aus Spielerhand ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...