Far Cry 2 - Kein echtes Breitbildformat, Tool hilft

Wer ein Spiel auf einem Breitbild-Monitor spielt, will normalerweise mehr vom Spiel sehen und nicht weniger. Aber wie schon bei der Verkaufsversion von Bioshock unterstützt auch Far Cry 2 kein echtes 16:9-Format.

von Rene Heuser,
27.10.2008 12:52 Uhr

Wer ein Spiel auf einem Breitbild-Monitor spielt, will normalerweise mehr vom Spiel sehen und nicht weniger. Aber wie schon bei der Verkaufsversion von Bioshock unterstützt auch Far Cry 2 kein echtes 16:9-Format. Laut dem Widescreengamingforum schneidet Ubisofts neuer Ego-Shooter im Breitbild-Modus lediglich oben und unten Bildteile ab (siehe Bild links). Wer also mit der klassischen 4:3-Auflösung spielt, sieht in Far Cry 2 mehr von der Umgebung als jemand mit 16:9-Auflösung.

Mittlerweile wurde das Problem auch an Ubisoft herangetragen. Einem Community-Manager im offiziellen Forum zufolge seien die Entwickler bereits informiert worden. Bioshock-Publisher Take 2 hatte seinerzeit mit dem ersten Patch das Anzeige-Problem aus der Welt geschaft.

Wer nicht auf ein offizielles Update warten will, kann sich unterdessen mit einem kleinen Programm namens Far Cry 2 FOV Hack behelfen. Das Tool stammt von einem Hobby-Programmierer und ändert das horizontale Sichtfeld (Field of View, FOV). Das Programm ist jedoch noch nicht komplett ausgereift und sollte daher nur von erfahrenen Anwendern benutzt werden.

Far Cry 2 - Screenshots ansehen

Far Cry 2 ist seit voriger Woche erhältlich. Im GameStar-Test erhielt der in Afrika angesiedelte Ego-Shooter 82 Punkte. Unser Testvideo und den Boxenstopp zu Far Cry 2 können Sie sich ebenfalls auf der Website anschauen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen