Festplatte legt Pausen ein - Seagate bestätigt Problem bei 1,5-TB-Festplatten

Seagate untersucht zur Zeit ein Problem, dass bei einer geringen Anzahl der Barracuda 7200.11-Festplatten mit 1,5 Terabyte Kapazität auftreten kann.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2008 14:24 Uhr

Seagate untersucht zur Zeit ein Problem, dass bei einer geringen Anzahl der Barracuda 7200.11-Festplatten mit 1,5 Terabyte Kapazität auftreten kann. Dabei stellt die Festplatte für wenige Sekunden die Arbeit ein, um sie nach diesem "Freeze" dann wieder fortzusetzen. Laut Seagate sind weder die Daten noch die Zuverlässigkeit der Festplatte durch den Fehler gefährdet, der für die Kunden aber dennoch ein Ärgernis darstellt. An einer neuen Firmware, die das Problem behebt, wird bereits gearbeitet. Wer eine derartige Festplatte mit der Produktnummer 9JU138-300 oder -336 und der Firmware SD15, SD17 oder SD18 besitzt, soll sich an den Support von Seagate wenden.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.