Festplatten gegen SSD - Neue Western Digital Velociraptoren

Die Velociraptor-Serie von Western Digital wird im Juni durch neue Modelle ergänzt.

von Georg Wieselsberger,
07.04.2010 10:34 Uhr

Die offizielle Bestätigung für die neuen Western Digital Velociraptor-Festplatten fehlt zwar noch, doch die Informationen darüber sind bereits ins Web gesickert.

Wie bei allen Modellen der Serie üblich, drehen sich die Datenscheiben auch in den neuen Festplatten mit 10.000 U/min. Western Digital wird die neuen Velociraptoren in Größen von 150 GByte, 300 GByte, 450 GByte und 600 GByte ausliefern. Der Formfaktor alle Festplatten von 2,5 Zoll braucht Nutzer von Desktop-Rechnern aber nicht stören, wie bei den Vorgängern gibt es auch Versionen die schon in den »IcePack«-Montagerahmen eingebaut wurden.

Mit 32 MByte Cache, einem SATA 6 Gbps-Interface und der Zugriffszeit von 3 ms erreichen die Festplatten bei der Datenübertragung bis zu 145 MByte/s. Der Verkauf soll ab Juni starten, aber die Preise sind noch unbekannt. Western Digital gewährt nach diesen inoffiziellen Informationen fünf Jahre Garantie.

Update 07.04.2010

Die neuen Western Digital-Festplatten können schon bei einigen Händlern in den USA in den Größen 450 GByte (WD4500HLHX) und 600 GByte (WD6000HLHX) gekauft werden. Diese beiden Festplatten stecken, wie schon beschrieben, direkt in einer 3,5-Zoll-Halterung.

Wer von Preisen von 299 US-Dollar für 450 GByte oder 329 US-Dollar für 600 GByte nicht abgeschreckt wird, kann also zumindest dort schon zuschlagen.

Die OEM-Versionen der neuen Velociraptor-Platten, die durch die Buchstaben BLHX statt HLHX am Ende des Produktcodes erkannt werden können, veröffentlicht Western Digital erst etwas später.

» Test: SSD gegen Velociraptor

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen