Field Ops - Echtzeit-Strategie trifft Action

von GameStar Redaktion,
13.05.2006 19:41 Uhr

Echtzeit-Strategie und 3D-Shooter verbinden - hat das nicht schon mal jemand versucht? Ah ja, die hochglobte Battlezone-Reihe, die Ende der 90er kaum jemand spielen wollte. Die Franzosen vom Branchen-Neuling Freeze, die wir auf der E3 treffen, sind trotzdem zuversichtlich. Denn ihr Genre-Mix Field Ops funktioniert einen Tick anders als damals Battlezone - und hat ein zeitgenössisches Kriegs-Szenario.

Im Prinzip ist Field Ops ein Echtzeit-Taktikspiel mit einer überschaubaren Truppe von Infanteristen (zehn bis 32), die verschiedene Ausbildungen haben (Scharfschütze, Anti-Panzer etc.) und auch Vehikel bemannen können. Auf Tastendruck springen Sie jederzeit in jede der Einheiten und steuern sie dann wie im Shooter aus der Ego-Perspektive. So räumen Sie etwa Engstellen als Scharfschütze frei oder feuern Raketen auf gegnerische Panzer. Je nach SItuation sollen Sie so als Stratege oder Action-Kämpfer spielen.

Der Clou von Field Ops könnte aber der kooperative Modus für zwei Spieler werden. Denn da teilen Sie sich die Rollen auf: Der eine kommandiert als Strategie-General aus der Vogelperspektive, der andere hüpft von Einheit zu Einheit und ballert wie im Shooter. »Wenn du nur Strategie-Spiele magst und ich nur Action«, sagt Freeze-Mann Olivier Goulon, »dann spielen wir in Field Ops zum ersten Mal zusammen.«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen