Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

FIFA 18 Wunschliste - 7 Neuerungen, die sich FIFA-Fans wünschen

Welche Wünsche haben die Fans an FIFA 18? Wir haben die sieben größten Hoffnungen und Forderungen der Community an EAs neue Fußballsimulation zusammengetragen.

von Michael Herold,
30.05.2017 14:15 Uhr

Kehrt Alex Hunter in der zweiten Season des Story-Modus »The Journey« in FIFA 18 zurück oder wird es einen neuen Helden geben, den wir sogar individuell gestalten dürfen?Kehrt Alex Hunter in der zweiten Season des Story-Modus »The Journey« in FIFA 18 zurück oder wird es einen neuen Helden geben, den wir sogar individuell gestalten dürfen?

Noch knapp vier Monate müssen wir auf den Release von FIFA 18 warten. Erste Infos, welche Neuerungen und Verbesserungen EAs Fußballsimulation mit sich bringen wird, dürften allerdings bereits in wenigen Wochen auf der E3 in Los Angeles verraten werden. Momentan wissen wir nur, dass der in FIFA 17 eingeführte Story-Modus »The Journey« eine zweite Season bekommt.

Spiele, Highlights und Pressekonferenzen - alles zur E3 2017

Solange also noch keine weiteren Details bekannt sind, nutzen wir die Gelegenheit, um ein wenig zu träumen. Welche Features könnten in FIFA 18 verbessert werden und welche Modi endlich zurückkommen? Was wünschen wir uns und vor allem was wünscht sich die Community? Wir haben in diversen FIFA-Foren nach den Hoffnungen und Forderungen der Fans gesucht und die sieben größten davon in dieser Wunschliste für FIFA 18 zusammengestellt.

Falls Sie noch weitere Wünsche für EAs Fußball-Simulation haben, die Sie nicht in dieser Liste finden, schreiben Sie uns doch in den Kommentaren.

1. Gameplay-Verbesserungen

Wer jedes Jahr eine neue Version des im Grunde gleich gebliebenen Spiels herausbringt, der muss Argumente liefern, warum wir die neue Ausgabe kaufen sollen. Bei FIFA muss jedes Jahr aufs neue vor allem das Spielgefühl überzeugen, schließlich ist es ja eine Fußballsimulation und kein Arcade-Spiel. Deshalb hoffen die Fans jedes Jahr aufs Neue darauf, dass das Gameplay sich im Vergleich zum Vorgänger verbessert. Konkret wünschen sich die Fans in diesem Feld vor allem vier Dinge:

  • Bessere KI: Mitspieler dürfen gerne noch intelligenter werden. In FIFA 17 passiert es noch allzu häufig, dass unsere Stürmer leere Räume nicht erkennen, oder dass Verteidiger hinten zu große Lücken erzeugen, wenn die KI sie steuert.
  • Bessere Torhüter: Keeper sind in FIFA leider immer noch recht fehleranfällig. Oft verhalten sie sich schlicht dumm, lassen Bälle abprallen oder stehen ungünstig.
  • Bessere Schiedsrichter: Im realen Fußball lassen sich Fehlentscheidungen von Schiedsrichtern nicht vermeiden, schließlich sind das nur Menschen, die mal falsch liegen können. In FIFA allerdings pfeifen keine Menschen, sondern eine programmierte KI entscheidet darüber, was Foul ist und was nicht, oder welches Vergehen welche Karte verdient. Fehler sollten dabei eigentlich eine Seltenheit sein. Trotzdem regen sich viele Spieler immer wieder über unsinnige oder unverhältnismäßige Entscheidungen des Referees auf. Auch hier könnte EA wohl noch an der KI schrauben, damit Fans sich künftig nicht mehr so häufig über fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters wundern müssen.
  • Bessere Standards: In den letzten Jahren wurden viele verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um eine passende Steuerung für Freistöße, Eckbälle und Elfmeter zu finden. Eine perfekte Lösung gibt es noch immer nicht. Freistöße, die nicht von Spezialisten wie Cristiano Ronaldo oder Messi kommen, sind nur schwer zu verwandeln und das kleine gelbe Zielkreuz bei Ecken ist auch ausbaufähig.

FIFA 17 - Gameplay-Video zeigt die besten Tore des Jahres 2016 2:07 FIFA 17 - Gameplay-Video zeigt die besten Tore des Jahres 2016

2. Atmosphäre und Präsentation

So gut FIFA 17 in Sachen Präsentation und Atmosphäre auf dem Spielfeld, im Stadion und in der virtuellen Fernsehübertragung bereits ist, es ist noch nicht perfekt. Noch immer stören Kleinigkeiten wie Kommentatoren, die sich oft wiederholen oder Spielermodelle von weniger prominenten Fußballern, die nichts mit ihren Vorbildern aus der realen Welt zu tun haben.

In vielen Foren wünscht sich die Community deshalb weitere Verbesserungen in diesem Bereich: zum Beispiel unterschiedlichere Gesichter im Publikum, Kommentatoren, die nicht ständig die gleichen und unsinnigen Phrasen aufsagen oder individuellere Jubel für die einzelnen Fußballer.

3. Mehr Story-Modus

In FIFA 17 haben wir im Story-Modus »The Journey« das erste Profijahr des jungen Alex Hunters und seinen Aufstieg zum Superstar in der Premier League verfolgt. In FIFA 18 wird der Story-Modus fortgesetzt werden, soviel hat EA bereits verraten. Ob Alex Hunter immer noch im Mittelpunkt steht, oder ob wir mit einem anderen Profi eine neue Geschichte erleben werden, ist noch unklar. Dennoch haben FIFA-Fans schon klare Vorstellungen, was sie in der zweiten Season von The Journey sehen möchten:

  • Längere Story und andere Ligen: In FIFA 17 endet The Journey bereits nach einer Saison. Für FIFA 18 hoffen die Fans auf eine längere Reise über mehrere Saisons hinweg. Außerdem wünschen sich viele, dass die Story nicht nur in der englischen Premier League spielt, sondern auch in anderen Ligen.
  • Mehr Anpassungsmöglichkeiten: Nachdem Alex Hunter in FIFA 17 ein festes Aussehen hatte, das man als Spieler nicht beeinflussen konnte, wünschen sich viele Fans individuelle Anpassungsmöglichkeiten für den Helden von The Journey 2.

4. Rückkehr des Hallenmodus

Zuletzt gab es den Hallenfußball-Modus in FIFA 98. Dabei traten zwei Mannschaften mit jeweils fünf Spielern auf einem Kleinfeld mit Banden gegeneinander an. Jedes Jahr aufs Neue hoffen FIFA-Fans auf die Rückkehr dieses legendären Modus - bislang wurden sie immer enttäuscht.

Auch für FIFA 18 ist deshalb in vielen Foren der Wunsch nach einer Wiederauflage des Hallenfußballmodus groß. Bislang gibt es noch keinerlei Aussagen seitens EA, dass sie den Fans nach 20 Jahren den Gefallen tun wollen, den Indoor-Modus zurückzuholen.

5. Mehr Frauenfußball, mehr Ligen, mehr Stadien

Seit FIFA 16 sind auch Frauen-Nationalteams spielbar, dabei ist es aber bislang auch geblieben. In FIFA 17 gab es gerade einmal zwölf Frauen-Teams zur Auswahl. Für FIFA 18 wünschen sich viele Fans deshalb mehr Spielerinnen, mehr Teams und womöglich sogar Frauen-Ligen.

Generell wünscht sich die Community natürlich auch bei den Männern eine noch größere Auswahl an Mannschaften und Ligen als FIFA 17 sie mit über 650 Teams aus 36 Spielklassen bereits geboten hat. In deutschen Fan-Kreisen wird besonders die Dritte Liga immer wieder gefordert. Ebenso wären noch mehr original Stadien willkommen.

6. Neuerungen für Pro Clubs

Neben Ultimate Team und dem Karriere-Modus gehört für viele Spieler Pro Clubs zu den wichtigsten Modi in FIFA. Darin können alle Spieler einen einzelnen Fußballer übernehmen und steuern, sodass elf-gegen-elf-Spiele möglich sind. Allerdings gibt es nur selten solch große Gruppen an Freunden, die gemeinsam FIFA zocken, deshalb finden Pro-Clubs-Partien meist in kleineren Gruppen (zum Beispiel fünf gegen fünf) statt.

In FIFA 17 kam immerhin die Möglichkeit hinzu, für den eigenen Pro Club individuelle Trikots und Wappen zusammenzustellen. Für FIFA 18 wünschen sich viele Fans aber noch mehr. EA solle sich nicht nur um die prominenten Modi wie FUT und The Journey kümmern, sondern auch Pro Clubs ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Konkrete Verbesserungswünsche wären beispielsweise ein besseres Fortschrittssystem oder mehr Ziele als »nur« in Ligen aufzusteigen.

FIFA 17 Pro Clubs - Warum ist das dein Lieblingsspiel? 11:59 FIFA 17 Pro Clubs - Warum ist das dein Lieblingsspiel?

7. Verbesserungen am Karriere-Modus

Auch für den Karriere-Modus wünscht sich die Community mal wieder eine große Innovation. Neu in FIFA 17 war in der Trainer-Karriere immerhin, dass der Vereinsvorstand exakte Ziele festgelegt hat, die man dann als Manager erreichen musste, um seinen Job behalten zu können. So sollte man zum Beispiel bestimmte Erfolge in der Liga und im Pokal erzielen oder im Jugendbereich eine bestimmte Anzahl an Nachwuchsspielern ausbilden.

Grundlegende Neuerungen am Karriere-Modus sind in den letzten Jahren aber kaum zu finden. Deshalb wird vielen Fans das Traineramt bald langweilig, wenn man nach ein paar Saisons das perfekte Team zusammen hat und kaum neue Herausforderungen auf einen warten.

Die Fans sind aber nicht die Einzigen, die sich um den Karriere-Modus sorgen. So haben sich erst vor Kurzem einige EA-Mitarbeiter zusammengetan und ein Konzept für einen Online-Karriere-Modus ausgearbeitet, der nach dem Vorbild des Connected-Fanchise-Modus der NFL- und NHL-Spiele funktionieren soll. Die Petition, um diese Idee zu unterstützen, läuft noch bis zum 8. September und hat bereits mehr als 11.500 Unterstützer.

Die Community wäre aber auch schon mit kleineren Verbesserungen zufrieden. Zum Beispiel ist in verschiedenen Foren der Wunsch nach besseren Trainermodellen häufig zu lesen. Während die 20 Coaches der Premier League (darunter zum Beispiel Jürgen Klopp, Pep Guardiola und Jose Mourinho) bereits ihren weg ins Spiel gefunden haben, fehlen berühmte Gesichter wie Zinedine Zidane, Thomas Tuchel oder Carlo Ancelotti noch. Außerdem würden Spieler gerne zum Beginn ihrer Karriere noch mehr Möglichkeiten haben, den eigenen Trainer zusammenzubauen.

So viel zu den Wünschen der Community. Auf der nächsten Seite dieses Artikels erfahren Sie außerdem, was sich die GameStar-Redaktion von FIFA 18 erhofft.

FIFA 18 - Video: Die 6 wichtigsten Neuerungen 4:12 FIFA 18 - Video: Die 6 wichtigsten Neuerungen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen