FIFA 14 - EA will Verkaufszahlen von FIFA 13 überbieten, zielt auf Fans von Call of Duty

EA Sports geht davon aus, dass von FIFA 14 mehr Exemplare verkauft werden als von dem Vorgänger FIFA 13. Zudem will der Publisher die Fans von Call of Duty ansprechen. Des Weiteren sucht Electronic Arts derzeit Tester für FIFA 14.

von Andre Linken,
22.04.2013 16:15 Uhr

FIFA 14 soll die Verkafuszahlen des Vorgängers übertreffen.FIFA 14 soll die Verkafuszahlen des Vorgängers übertreffen.

Electronic Arts und EA Sports haben einiges mit dem Fußballspiel FIFA 14 vor. Das geht aus einem aktuellen Interview des Magazins MCV mit dem Produzenten Sebastien Enrique hervor. Dieser geht davon aus, dass sie die ohnehin schon guten Verkaufszahlen des Vorgängers sogar noch übertreffen werden.

Von FIFA 13 wurden zwischen September und Dezember 2012 mehr als zwölf Millionen Exemplare verkauft. Somit steckt sich Electronic Arts ein ziemlich ehrgeiziges Ziel - und nimmt sogar die Fans der Shooter-Serie Call of Duty ins Visier.

»Wir haben ein sehr starkes Feature-Set. Daher bin ich sehr zuversichtlich, dass wir FIFA 13 hinsichtlich der Verkaufszahlen werden schlagen können. (...)

Leute, die Call of Duty spielen, spielen kein FIFA. Wir wollen sie jedoch dazu bringen, dass sie FIFA spielen. Das erreichen wird, indem wir das bestmögliche Spiel erschaffen. Darauf fokussieren wir uns.«

Wer übrigens schon vor dem Release eine Partie FIFA 14 spielen will, sollte an einer aktuellen Umfrage von Electronic Arts teilnehmen. Unter allen Teilnehmer sucht der Publisher mehrere Leute aus, die das Spiel dann im englischen Guildford testen dürfen. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie schon langjähriger FIFA-Fan oder ein blutiger Anfänger sind.

» Die Vorschau von FIFA 14 auf GameStar.de lesen

FIFA 14 - Screenshots aus der PS3 / Xbox 360-Version ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...