Firefox - Zwangsupdate für veraltete Versionen am 21. Juni?

Mozilla prüft die Möglichkeit, ein automatisches Update von Firefox 3.5 auf Firefox 3.6 auszuliefern, da Firefox 3.5 ab 21. Juni nicht mehr unterstützt wird.

von Georg Wieselsberger,
17.05.2011 15:31 Uhr

Am 21. Juni 2011 soll bereits Version 5 des Open-Source-Browsers Firefox erscheinen. Doch noch immer gibt es laut Mozilla rund 12 Millionen Nutzer der inzwischen recht alten Version 3.5, für die keine weiteren Updates geplant sind und die nach Erscheinen von Firefox 5 auch nicht mehr unterstützt wird.

Daher überlegt Mozilla, ob es eine zuverlässige Möglichkeit gibt, Firefox 3.5 zu diesem Termin per Auto-Update zur Version 3.6 zu machen. Wie im Mozilla-Wiki zu lesen ist, seien die bisherigen Versuche, Nutzer alter Versionen zu einem Update zu bewegen, frustrierend gewesen. Man wolle aber verhindern, dass Nutzer veraltete und nicht mehr unterstützte Versionen einsetzen.

Ein Zwangsupdate von Version 3.5 auf 3.6 sei weniger problematisch als andere Möglichkeiten, da mehr als 95% aller Erweiterungen kompatibel seien und es praktisch keine Änderungen der Benutzeroberfläche gäbe. Zusätzlich zu einem eventuellen Zwangsupdate sollen Firefox-Nutzer auch besser über vorhandene Update-Möglichkeiten informiert werden


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.