Firefox 3.7 Preview - Mit Direct2D-Rendering

Mozilla hat die ersten Testversionen von Firefox 3.7 online gestellt, die die Darstellung über Direct2D vornimmt.

von Georg Wieselsberger,
01.03.2010 15:58 Uhr

Es handelt sich dabei um Nightly Builds und keinesfalls um Versionen, die für den täglichen Einsatz gedacht sind. Die neue Darstellungsmethode beschleunigt den Browser merkbar, ist aber in der Grundeinstellung noch deaktiviert, wie Mozillazine meldet.

Zum Aktivieren muss in der Adresszeile »about:config« eingegeben werden. In der Filterbox sucht man dann nach »gfx.font« und ändert den Wert von » gfx.font_rendering.directwrite.enabled« auf »true«. Danach muss durch einen Rechtsklick in die Liste eine neue Integer-Einstellung namens » mozilla.widget.render-mode« erstellt und auf den Wert 6 gesetzt werden.

Nach einem Neustart ist die Darstellung über Direct2D und DirectWrite aktiv. Allerdings funktionieren mit der »Minefield« genannten Testversion so gut wie keine Erweiterungen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen