Firefox - Der unsicherste Browser von allen?

Firefox feiert gerade erst seinen 5. Geburtstag und gehört gerade in Deutschland zu den beliebtesten Browsern- doch auch hier gibt es viele Sicherheitslücken.

von Georg Wieselsberger,
10.11.2009 15:53 Uhr

Die Feierstimmung bei Mozilla könnte jedoch durch eine Meldung der Sicherheitsexperten von Cenzic etwas gedämpft. Wie Internetnews meldet, besagt deren Report für das erste Halbjahr 2009, dass Firefox für 44 Prozent aller gefundenen Sicherheitslücken bei Webbrowsern verantwortlich war.

Für Safari von Apple wurden 35 Prozent und für den Internet Explorer 15 Prozent verzeichnet. Der Browser mit den wenigsten Lücken war demnach Opera mit nur sechs Prozent. Im zweiten Halbjahr 2008 war der Internet Explorer mit 43 Prozent noch der Browser mit den meisten Sicherheitslücken gewesen.

Laut Cenzic liegt die hohe Prozentzahl bei Firefox auch daran, dass viele der Sicherheitslücken durch Plugins und die Art und Weise, wie Firefox diese integriere, verursacht werden. Die Anzahl der gemeldeten Lücken sage außerdem nichts darüber aus, wie schnell diese behoben wurden. Firefox-Nutzer seien deswegen nicht zwangsläufig gefährdeter als die Nutzer anderer Browser.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...