Firefox - »Do Not Track«-Feature wird angenommen

Die Datenschutzoption des Webbrowsers soll unerwünschtes Tracking durch Webseiten verhindern.

von Georg Wieselsberger,
12.09.2011 12:06 Uhr

Laut Mozilla haben bisher rund fünf Prozent der Firefox-Nutzer das »Do Not Track«-Feature (DNT) aktiviert. Der Browser informiert dann beim Aufruf von Webseiten den Server darüber, dass der Nutzer Cookies und andere Maßnahmen zur Weiterverfolgung oder Erstellung von Nutzerprofilen ablehnt.

Das Feature wurde laut einem Blogbeitrag der Entwickler eingeführt, ohne zu wissen, wie Webseitenbetreiber oder Werbefirmen darauf reagieren würden. Da inzwischen bis auf Google Chrome und Opera alle Browser DNT unterstützen, wächst auch die Akzeptanz.

Für Webseitenbetreiber sei die Unterstützung von DNT sogar einfacher als die Verwaltung von sogenannten Opt-Out-Cookies.

Wie Sie die »Do Not Track«-Funktion in Firefox aktivieren, zeigt der untere Screenshot-Laut Mozilla setzen jeden Tag weitere 0,01 Prozent Firefox-Nutzer das entsprechende Häkchen.

DNT lässt sich in den Datenschutz-Einstellungen aktivieren.DNT lässt sich in den Datenschutz-Einstellungen aktivieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen