Flüssigmetall-Kühler nicht gut genug - Für die Leistung zu teuer

NordicHardware hat den ersten Flüssigmetall-Kühler LM10 von Danamics ausführlich getestet und dabei festgestellt, dass der Kühler zwar innovativ ist, aber für die gebotene Leistung viel zu teuer.

von Georg Wieselsberger,
05.12.2008 16:01 Uhr

NordicHardware hat den ersten Flüssigmetall-Kühler LM10 von Danamics ausführlich getestet und dabei festgestellt, dass der Kühler zwar innovativ ist, aber für die gebotene Leistung viel zu teuer. Ein Thermalright Ultra 120 Extreme, der über 200 Euro weniger kostet, schlägt den LM10 in jedem Test. Damit ist der neue Kühler zwar technisch durchaus interessant, aufgrund des Preises jedoch kaum empfehlenswert.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen