For Honor - Mit der Erfahrung aus The Division: Ubisoft schwingt den Bann-Hammer

Pro-Aktiv gehen die Entwickler aktuell gegen Cheater vor: In einem Forums-Post hat sich Ubisoft über ihr Vorgehen gegenüber Betrügern geäußert. Erste Maßnahmen wurden schon während der Beta ergriffen.

von David Gillengerten,
18.02.2017 12:22 Uhr

Ein Schlag in's Geschicht von Cheatern: Die Entwickler von For Honor gehen schon früh gegen Betrüger vor.Ein Schlag in's Geschicht von Cheatern: Die Entwickler von For Honor gehen schon früh gegen Betrüger vor.

For Honor ist erst vor wenigen Tagen erschienen, jedoch bemüht sich Ubisoft jetzt schon um eine umfassende Bekämpfung von Cheatern. Das hat das Unternehmen in einem Forums-Post mitgeteilt.

Demnach arbeite das komplette Entwickler-Team daran, gegen Betrüger in ihrem Spiel vorzugehen. Man wolle deshalb schon früh mitteilen, welche Maßnahmen gegen Cheater angestrebt und umsetzt werden.

Erste Spieler schon gebannt

Demnach habe man für For Honor aktive Lösungen installiert, die neue Cheats identifizieren und verhindern können. Dabei greife man auf die gewonnenen Erkenntnisse zu Betrügereien und Hacks aus anderen Ubisoft-Games, wie Rainbow Six: Siege oder The Division zurück. Besonders letzterer Titel hatte noch länger nach dem Release mit solcherlei Problemen zu kämpfen.

Verbesserung: Erster Patch soll die nervigste Spielmechanik korrigieren

Übrigens: Die Werkzeuge gegen Cheater seien schon seit der Beta in Gebrauch. Man arbeite konstant daran, den Anti-Cheating-Prozess zu verbessern, um die Spielerfahrung auf einem hohen Niveau zu halten. Laut den Entwicklern wurden erste Spieler bereits gebannt.

Derweil wurde bekannt, für welche Vergehen Spieler Strafen bekommen:

  • Cheating (Hacking, Exploits, Bots)
  • Betrug, Account-Trading
  • Belästigung
  • Offensive Inhalte, die von Usern erzeugt wird (wie Embleme)
  • Unangemessene User-Namen
  • Werbung

Je nach Schwere des Vergehens müssen Spieler mit einer Warnung, einem temporären Ausschluss (zwischen 3 bis 10 Tage) oder einem permanenten Bann rechnen. Wer eine Strafe erhält, wird via Email darüber informiert. Alle Informationen zu den Sanktionen gibt es auf der offiziellen Seite von Ubisoft.

Troubleshooting: Was gegen Netzwerkfehler und NAT-Probleme hilft

Flüssig trotz Dual Core? - Die PC-Version von For Honor im Technik-Check 9:10 Flüssig trotz Dual Core? - Die PC-Version von For Honor im Technik-Check


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...