For Honor - Warden Guide: Der beste Held zum Einstieg

Die ersten Multiplayer-Gefechte von For Honor sind meistens unbarmherzig, denn als Anfänger feiert man keine schnellen Erfolge. Der Warden ist der ideale Einsteiger-Held und wir zeigen, wie man seine Stärken optimal ausspielt.

von Philipp Elsner,
14.02.2017 12:49 Uhr

Gameplay-Check: For Honor - Alles zum Kampfsystem Gameplay-Check: For Honor - Alles zum Kampfsystem

Wer neu in For Honor ist, bekommt in aller Regel in den ersten Runden ordentlich auf die Mütze.

Das kann frustrierend sein - vor allem, wenn man die Helden und ihre individuellen Stärken und Schwächen noch nicht kennt.

Wir empfehlen zu Beginn den Warden oder Wächter der Ritter-Fraktion und zeigen in unserem Guide, wie man ihn richtig spielt und was zu beachten ist.

Der perfekte Einstieg: Diese 8 Tipps muss man in For Honor kennen

Warum der Warden?

Der Wächter ist ein äußerst ausgeglichener Allrounder mit einem überschaubaren und nicht sehr komplexen Move-Set. Besonders Neueinsteiger, die mit den Tiefen des Kampfsystems noch ihre Probleme haben, sind mit ihm bestens beraten.

Ähnlich wie die beiden Vanguard-Helden der anderen Fraktionen (Kensei, Plünderer), steckt er ordentlich was ein, bleibt aber trotzdem recht fix auf den Beinen und kann schnell zuschlagen.

Alle Combos: Wir zeigen sämtliche Moves & Fähigkeiten aus For Honor

Warden: Fähigkeiten

Der Warden kann überraschend schnell zuschlagen, verfügt über einen nicht blockbaren Schulterstoß, der Gegner zurückwirft und ihre Deckung bricht und kontert Attacken von oben mit seinem verheerenden Konter. Hier seine vier wichtigsten Moves im Überblick:

Leichte Angriffskombination: Bei leichten Attacken von links oder rechts, ist ein zweiter Treffer immer garantiert, wenn der erste Hieb trifft. Die flinke 1-2-Combo sollte häufig eingesetzt werden und bedeutet garantierten Extra-Schaden für den Warden!

Crushing Counterstrike: Leichte Attacken von oben haben die Eigenschaft »Überlegenes Blocken«. Im Klartext: Jede leichte Top-Attacke des Wächters kann gegnerische Angriffe von oben parieren und geht automatisch in einen Konter über. Kommt also ein Schlag von oben, einfach nach oben blocken und die Taste für leichten Angriff drücken und in eine der unten aufgelisteten Combos wechseln.

Shoulder Bash: Der schwere Schulterstoß des Wächters wirft den Gegner zurück und bricht seine Deckung. Dazu einfach eine Ausweichbewegung auf den Gegner zu ausführen und die Guard-Break-Taste halten - je nach Dauer des Tastendrucks, überwindet der Warden eine größere Distanz. Dieser Angriff kann auch in eine leichte Combo eingebaut werden (leichte Attacke, Guard Break, leichte Attacke). Achtung: Wer sich bei der Entfernung verschätzt, läuft ins Leere und macht sich dabei verwundbar!

Running Slash: Eine gute und oft überraschende Methode, den Kampf zu eröffnen, ist der Running Slash. Dazu sprintet der Warden auf den Feind zu und führt einen schweren Angriff aus, ohne in den Guard Modus zu wechseln. Vorsicht: Erfahrenere Gegner kennen diese Taktik oft und blocken oder weichen aus.

Die Tier Liste: Die besten Klassen und Helden in For Honor

Warden: Combos

  • Vanguards Advance: leichter Angriff x 2, schwerer Angriff (die bekannte schnelle Kombination, gefolgt von einem schweren Finisher)
  • Guardian's Assault: leichter Angriff, schwerer Angriff (kurze Combo, die Richtung des schweren Schlags sollte man häufig variieren)
  • Warden's Wrath: schwerer Angriff x 2 (langsame und riskante Kombination, viel Schaden)

Wie die meisten anderen Helden, kann der Warden natürlich außerdem nicht nur blocken, sondern auch alle normalen Angriffe parieren. Dazu reagiert man mit dem richtigen Timing auf eine Attacke mit einem schweren Gegenangriff in die gleiche Richtung.

Sobald der rote Indikator des Gegners aufblitzt, muss dabei die Taste für den schweren Angriff gedrückt werden (Angriffsrichtung entsprechend des Gegners, wie beim Blocken). Durch eine erfolgreiche Parade verliert der Gegner sein Gleichgewicht und ist kurze Zeit verwundbar.

So gut wird For Honor: Unser Fazit nach der Beta

For Honor oder Ghost Recon: Gratis bei GameStar-PCs

For Honor oder Ghost Recon: Wildlands gratis

Sie haben die Wahl: Bei allen One GameStar-PCs und -Notebooks mit GeForce GTX 1060, 1070, 1080 oder 1080 Ti gibt es entweder For Honor oder Ghost Recon: Wildlands kostenlos gratis als PC-Vollversion dazu. Aber nur solange der Vorrat reicht!
Jetzt mehr erfahren


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...