For Honor - Neuanfang: Patch 1.07 soll vergangene Fehler wieder gut machen

Seit mittlerweile rund drei Monaten buhlt For Honor um unsere Aufmerksamkeit und Freizeit, doch Problemchen hier und da schreckten viele Spieler ab. Nun planen die Entwickler weitreichende Änderungen und hoffen damit, alte Wunden endlich heilen zu können.

von Dom Schott,
12.05.2017 18:49 Uhr

For Honor nähert sich Season 2 und Patch 1.07 - damit soll nun alles anders und besser werden.For Honor nähert sich Season 2 und Patch 1.07 - damit soll nun alles anders und besser werden.

Der »Warrior's Den«-Livestream wurde schnell zu einer festen Tradition im For-Honor-Kosmos. Hier stellen sich die Entwickler von Ubisofts aktuellstem Franchise jede Woche den Fragen der Spieler, präsentieren neue Patches und spielen vor laufender Kamera gegeneinander.

Der gestrige Livestream allerdings war etwas ganz besonderes: Die beiden Game Director Damien Kieken und Roman Campos Oriola dröselten gemeinsam in einem fast zweistündigem Stream den kommenden Patch 1.07 auseinander, der nichts anderes als ein gründlicher Neustart für For Honor werden soll.

Es ist der ideale Einstiegspunkt für ehemalige Fans, die den Titel wieder beiseite gelegt haben oder interessierte Spieler, die bisher von der Community-Kritik abgeschreckt wurden. Um euch eine Vorstellung davon zu geben, wie weitreichend die Änderungen sind, haben wir für euch die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst. Die ausführlichen Patchnotes finden Sie auf Reddit.

Drehen an der Fairness-Schraube

Ein kompetitives Multiplayer-Spiel wie For Honor lebt davon, dass jeder Angriff theoretisch gekontert und jede Stärke auch durch eine Schwäche ausgeglichen wird. Nur so kann eine Balance gewahrt werden, die als fair empfunden wird. Und genau hier hatte For Honor in der Vergangenheit einige Probleme, denn die Community fand sehr schnell heraus, wie Ungenauigkeiten und Schwachstellen in der Spielsteuerung und einiger Movesets ausgenutzt werden konnten.

For Honor - Cinematic-Trailer zur »Season 2: Shadow & Might« 0:40 For Honor - Cinematic-Trailer zur »Season 2: Shadow & Might«

Ein Beispiel: Um dem Spiel zu erkennen zu geben, dass wir uns in einem Duell mit einem anderen Spieler befinden, können wir unseren Duellanten via Tastendruck fixieren. Damit stellen wir sicher, dass all unsere Angriffe auch in seine oder ihre Richtung gelenkt werden. Bald nach Release fanden Spieler allerdings heraus, dass es mit ein wenig Timing recht einfach möglich ist, den Gegner zu fixieren, einen Angriff zu starten, dann allerdings schnell die Fixierung wieder aufzuheben und damit den eigenen Schlag zu einem unaufhaltsamen Angriff zu machen, der nicht gekontert werden kann.

Bugs und Exploits wie diese werden nun in Patch 1.07 komplett aus dem Spiel entfernt, was einige Core-Spieler vielleicht ärgern wird, die Duelle selbst aber viel lesbarer und fairer gestalten wird.

Moveset-Frühjahrsputz

Den Patch 1.07 nimmt Ubisoft außerdem zum Anlass, auch überfällige Änderungen in den Movesets, also den Fähigkeiten der einzelnen Kriegern, umzusetzen. Neben grundlegenden Balance-Änderungen, die ein mögliches Kräftegleichgewicht zwischen den Helden weiter herstellen soll, nahmen sich die Entwickler mit dem Raider nun endlich auch einen Kämpfer zur Brust, der seit Wochen als besonders schwach und benachteiligt empfunden wird.

Der Raider war lange Zeit ein Sorgenkind von For Honor. Genau das soll sich nun ändern.Der Raider war lange Zeit ein Sorgenkind von For Honor. Genau das soll sich nun ändern.

Sein Moveset wurde überarbeitet, um ihn zu einem gleichwertigen Kombattanten zu machen, was sicherlich keine leichte Aufgabe war, aber zeigt, wie ernst die Entwickler die Chance für einen Neustart nutzen wollen.

Schnelleres Aufsteigen & neues Loot-System

In den vergangenen Monaten bemerkten die Entwickler, dass Spieler für ihren Geschmack zu langsam im Rang aufstiegen und gleichzeitig Ingame-Währung für hochrangige, seltene Ausrüstungsgegenstände sparten. Das hatte zur Folge, dass vor allem die ersten Spielstunden mit einem Krieger enorm langatmig wirken konnten, da sich nicht nur die Level-Anzeige nur sehr langsam in die Höhe schraubte, sondern auch die verfügbare Ausrüstung auf den unteren Leveln nicht sonderlich stark war. Um dieses Problem zu lösen, wird Patch 1.07 die erhaltenen Erfahrungspunkte nach jeder Runde in jedem Spielmodi deutlich nach oben schrauben.

Daneben überarbeiten die Entwickler alle Status-Eigenschaften der einzelnen Rüstungen, Schilde, Schwerter, Äxte und allen anderen Ausrüstungsgegenständen, um für mehr Dynamik auf den Schlachtfeldern zu sorgen.

Wann kommt der Patch?

Patch 1.07 erreicht am 16. Mai die Server auf allen Plattformen zur gleichen Zeit und gibt damit den Startschuss für Season 2, die neben obigen und noch weiteren Änderungen auch zwei neue Helden und Karten im Gepäck hat.

For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Shinobi vor 1:17 For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Shinobi vor

For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Zenturio vor 1:28 For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Zenturio vor


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.