Formel 1 - Fokus liegt auf Simulation

Simulation oder Arcade? Ein Produzent hat im Codemasters-Forum ein Statement dazu abgegeben und stellt klar: Formel 1 wird eine Simulation!

von Frank Maier,
08.07.2008 10:06 Uhr

Nachdem Codemasters-Chef Rod Cousens in einem Interview gegenüber amerikanischen Medien angekündigt hatte, dass das Rennspiel Formel 1 einen Arcade-Modus nach Vorbild von Race Driver: GRID erhalten würde (wir berichteten), kochten die Emotionen eingefleischter Motorsport-Fans hoch. Zahlreiche User brachten im offiziellen Codemasters-Forum ihren Ärger über die Entscheidung zum Ausdruck. Der einheitliche Tenor: Ein Formel 1-Rennspiel sollte sich eher auf den Simulationsaspekt fokussieren.

Jetzt hat sich ein Producer von GRID zu Wort gemeldet, der die Gemüter zu beschwichtigen versucht: "Ich habe nicht jeden Kommentar hier im Forum gelesen, aber ich versuche, Euch etwas zu beruhigen. GRID und Colin McRae: Dirt waren ganz klar mit dem Ziel auf Arcade ausgerichtet. Formel 1 hat ganz andere Voraussetzungen und wird eine komplett andere Handhabung seitens der Entwickler erfahren - darin sind ein kompletter Simulations-Modus, Physik-Effekte, Regeln etc. enthalten. Wir werden zusätzlich auch einen Aracade-Modus integrieren. Wie dies im Spiel auseinander gehalten wird, wissen wir momentan noch nicht, die Modi werden aber definitiv voneinander getrennt sein."


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...