Forscher arbeiten an »Troll-Detektor« - 10 Beiträge reichen zur Erkennung künftiger Internet-Trolle

Laut einer von Google mitfinanzierten Studie lässt sich schon anhand weniger Beiträge voraussagen, ob ein Internetnutzer bald zu einem Troll wird.

von Georg Wieselsberger,
15.04.2015 10:23 Uhr

Internet-Trolle verraten sich laut den Forschern schon nach 10 Beiträgen. Internet-Trolle verraten sich laut den Forschern schon nach 10 Beiträgen.

Die Forscher der Cornell University haben in einer 18 Monate lang dauernden Studie die Kommentare von gesperrten Nutzern auf den Webseiten von CNN, Breitbart und IGN untersucht. Dabei wurden »Future Banned Users“ (FBUs), also Nutzer, die später gesperrt wurden, mit denen von niemals gesperrten Nutzern, den »Never Banned Users« (NBUs) verglichen. Die Beiträge der später als Trolle identifizierten 10.000 FBUs der Studie wiesen fast durchgehend einen geringeren Standard bei der Ausdrucksweise und Klarheit der Aussage auf, der bis zur später erfolgten Sperre sogar noch abnahm.

Außerdem konzentrierten die Trolle ihre Beiträge in der Zeit vor ihrer Sperre auf deutlich weniger Diskussionsthreads, was laut den Forschern darauf hindeutet, dass sie dort nach Auseinandersetzungen suchen. Grundsätzlich seien die Trolle als Aufwiegler aufgetreten, deren Beiträge schlechte Grammatik aufweisen und die sich vor ihrer Sperrung dann hitzige Auseinandersetzungen mit anderen Teilnehmern lieferten. Eine Teilschuld am Ausarten von Diskussionen weisen die Forscher aber auch den Regeln mancher Foren zu. So sorge übertriebene Zensur oder auch das massive Löschen von Beiträgen für wenig Gegenliebe bei den Nutzern. Als überzogen empfundene Strafen durch die Betreiber sorgen ebenfalls für unsoziales Verhalten von Nutzern.

Trotzdem sind die Forscher nach der Studie der Ansicht, nach nur 10 Beiträgen eines Nutzers vorhersagen zu können, ob es sich um einen Nutzer handelt, der bald gesperrt wird oder nicht. Die Ergebnisse könnten dazu führen, dass Trolle künftig automatisch erkannt und gesperrt werden. Allerdings liegt die Trefferquote des erstellten Algorithmus bei 80 Prozent. Dieser würde so jeden fünften Nutzer zu Unrecht als zukünftigen Troll bezeichnen.

Quelle: Popular Science


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...