FPS Creator X10 - Ego-Shooter-Baukasten zum Download

Mit der kostenlosen Probierfassung des FPS Creator X10 können Sie allein lauffähige Einzelspieler-Ego-Shooter bauen.

von Christian Merkel,
30.09.2008 14:10 Uhr

Wenn Sie selber einen Shooter erstellen wollen, sollten Sie einmal den FPS Creator ausprobieren. In diesem Programm können Sie Level schnell ohne Programmierkenntnisse zusammenklicken. Mit vorgefertigten Charakteren, Waffen, Schaltern und Türen versehen, wird daraus ein richtiges Spiel, das Sie als alleine lauffähige Datei weitergeben können. Am 24. Oktober erscheint mit FPS Creator X10 eine neue Version, die DirectX 10 unterstützt. Jetzt gibt es eine erste deutschsprachige Demo des neuen Programms. Die enthält zwar weniger Funktionen und nicht alle vorgefertigten Objekte der Verkaufsfassung. Dafür können Sie auch mit der kostenlosen Probierversion alleine lauffähige Einzelspieler-Ego-Shooter kompilieren.

Viele DirectX-10-Effekte sind im FPS Creator X10 enthalten: So sind unter anderem Parallax Relief Mapping, Bloom, Reflektionen, Refraction, Volume Soft Shadows und Soft-Particle-Shader-Effekte möglich. Für Spieltiefe soll eine gegenüber der Vorversion verbesserte KI sorgen, die sowohl bei den Gegner als auch den eigenen Teamkameraden greift. Auch eigene Skripte können Sie anlegen.

Beachten Sie bitte: Sie benötigen für diese Demo unbedingt Vista und DirectX 10. Später in der Vollversion ist eine unter DirectX 9 und Windows XP lauffähige Variante enthalten. Außerdem fragt Sie die Installation nach einer Seriennummer. Die ist in einem Word-Dokument im Zip-File enthalten.

Demo
Größe: 287,4 MByte
Sprache: Deutsch


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.