Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Frisches Windows - Windows problemlos

Windows XP löst viele Probleme des alten 98 - wenn es perfekt eingerichtet ist. Wir zeigen Umsteigern und XP-Nutzern den Weg zum optimalen Spiele-Betriebssystem.

01.06.2003 15:12 Uhr

Hardware-Schwerpunkt: Frisches WindowsHardware-Schwerpunkt: Frisches Windows

Horror und alter Bekannter zugleich: der Windows-Bluescreen nach einem schweren Absturz. Die Katastrophennachricht erstrahlt zwar in angeblich nervenschonendem Blau, aber meist im unpassendsten Augenblick - im Kampf mit dem Endgegner oder im Clanturnier-Finale. Doch trotz der notorischen Probleme mit Windows 95/98 scheuen viele den Umstieg auf das stabile Windows XP. Die einen schreckt XP mit Zwangsaktivierung und Spionagefunktionen, andere fürchten, in der ungewohnten Benutzeroberfläche die Orientierung zu verlieren. Dazu kommen Fragen zur Herangehensweise, beispielsweise bei der Vorbereitung der Hardware für die Installation und dem Sichern wichtiger Daten. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt den Weg zu einem stabilen, spionagefreien Windows XP. Wer bereits XP nutzt, erhält wichtige Tipps für ein flottes, komfortables Betriebssystem - auf Wunsch in vertrauter Windows-98-Funktionalität.

Software-Methusalem

Windows Ratlos: Diese Fehlermeldung ist ein Internetscherz, doch am tatsächlichen Windows-Alltag nur zu oft verdammt nah dran.Windows Ratlos: Diese Fehlermeldung ist ein Internetscherz, doch am tatsächlichen Windows-Alltag nur zu oft verdammt nah dran.

Eines vorab: Bei Problemen mit Windows 95 und Nachfolgeversionen (im Folgenden unter Windows 98 zusammengefasst) empfehlen wir den Umstieg auf Windows XP: Es läuft stabiler, bietet eine wesentlich bessere Hardware-Erkennung inklusive umfangreicher Treiberausstattung und ist fit für zukünftige Technologien. Windows 95 hingegen ist inzwischen acht Jahre alt, Windows 98 fünf. Vergleichen Sie ähnlich betagte Spiele mit aktuellen Titeln, und Sie erkennen den technischen Fortschritt, den diese Software-Methusalems verpasst haben. Zudem schleppen beide Versionen aus Kompatibilitätsgründen Teile früherer 16-Bit-Betriebssysteme wie DOS oder Windows 3.1 mit sich. Darum sind Windows 98 und Vorgänger keine wirklichen 32-Bit-Systeme, sondern 16-Bit-Zwitter.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 2,0 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.