Gabriel Knight: Sins of the Fathers - Demo auf Steam

Der Entwickler Pinkerton Road hat eine Woche nach dem Release von Gabriel Knight: Sins of the Fathers auch eine Anspielversion via Steam zur Verfügung gestellt. Bei dem Adventure handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen Klassikers von 1993.

von Tobias Münster,
22.10.2014 18:28 Uhr

Auf Steam steht eine Demo von Gabriel Knight: Sins of the Fathers zur Verfügung.Auf Steam steht eine Demo von Gabriel Knight: Sins of the Fathers zur Verfügung.

Eine Woche nach dem Release von Gabriel Knight: Sins of the Fathersam 15. Oktober hat Pinkerton Road auch eine Demo zur Verfügung gestellt, die über Steam bezogen werden kann. Die Installation ist 3,1 Gigabyte groß. Bei dem Adventure handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen Klassikers von 1993. Die Anspielversion sollte einen Eindruck von der überarbeiteten Grafik und der (nur englischen) Sprachausgabe geben - an der Handlung hat sich gegenüber dem Original nichts geändert.

In der Rolle des titelgebenden Schriftstellers sind Spieler grausigen Mordfällen auf der Spur, die in die Voodoo-Szene führen. Dabei plagen ihn Albträume, die in einem Zusammenhang mit den Verbrechen zu stehen scheinen. Die Story stammt aus der Feder der bekannten Spieledesignerin Jane Jensen, die auch das Entwicklerstudio Pinkerton Road gegründet hat.

Im GameStar-Test erhielt der »Nostalgie-Trip für Puristen« solide 77 Prozent Spielspaß.

Gabriel Knight: Sins of the Fathers - Trailer zum Remake des Adventures 1:21 Gabriel Knight: Sins of the Fathers - Trailer zum Remake des Adventures

Gabriel Knight: Sins of the Fathers - Screenshots ansehen


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.