Gainward Radeon HD 4850 Golden Sample - Test: Der Preis-Leistungs-Sieger unter 200 Euro

Die HD 4850 liegt auf dem Niveau einer Geforce 9800 GTX+, schlägt sie aber bei Kühlung und Bildqualität. Preis-Leistungs-Sieger!

von Hendrik Weins,
30.03.2009 08:10 Uhr

Übertaktet, leise und preiswert erobert die HD 4850 Golden Sample den zweiten Platz. Vom Referenztakt der Radeon HD 4850 hält Gainward wenig und beschleunigt seine HD 4850 Golden Sample von den normalen 625/1.866 MHz auf 700/2.000 MHz. Zusammen mit den 1,0 GByte GDDR3-RAM leistet die Karte fast so viel wie eine Geforce 9800 GTX+ oder die brandneue Geforce GTS 250. In Crysis oder Far Cry 2 liefert die Gainward-Karte selbst in 1680x1050 und hohen bis maximalen Details stets spielbare Frameraten, erst die 24-Zoll- Auflösung 1920x1200 überfordert die 140-Euro-Karte.

Der Zalman-Kühler hält die Karte selbst nach langer Spielzeit stets im ungefährlichen Temperaturbereich und dreht erst bei voller Belastung durch den FurMark hörbar auf. Wie die meisten anderen Hersteller verzichtet Gainward bei der Golden Sample auf eine reichhaltige Ausstattung, so dass Sie Spiele oder Extra-Programme vergeblich suchen.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.