Game 4 - Erste Details und Spielszenen zum neuen Behemoth-Projekt

Der unter anderem für Castle Crashers bekannte Entwickler The Behemoth hat auf der PAX Prime sein neues Projekt mit dem Arbeitstitel »Game 4« vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Koop-Rundenstrategie-Spiel mit kuriosem Setting.

von Tobias Münster,
01.09.2014 18:16 Uhr

Schon im April deutete The Behemoth sein nächstes Projekt mit dem Arbeitstitel »Game 4« an. Doch erst am vergangenen Wochenende auf der Messe PAX Prime ist das Indie-Studio mit den ersten Spielszenen und einigen Details dazu herausgerückt.

Demnach handelt es sich bei diesem vierten Spiel von The Behemoth (nach Alien Hominid, Castle Crashers und BattleBlock Theater) wieder um einen im 2D-Stil gehaltenen Titel mit einem wirklich kuriosen Setting: Nach einem Zusammenstoß mit einem planetengroßen Bären steht die Welt am Abgrund. Naturkatastrophen sind die Folge, alles wird in Bärenblut getränkt.

In dem rundenbasierten Strategietitel sollen Spieler eine Gruppe von Helden übernehmen, die Quests erfüllen und neue Ausrüstungsgegenstände erbeuten können. Dabei soll sich »Game 4« allein oder im Koop-Modus mit bis zu vier Teilnehmern spielen lassen. Aber auch PvP-Optionen zwischen zwei Teams aus jeweils zwei Spielern sind geplant.

Eine zentrale Rolle in dem Titel spielt ein »Erzähler«, der Fans des Studios schon aus BattleBlock Theater in Erinnerung sein dürfte: Will Stamper leiht seine Stimme auch »Game 4«.

Einen Teaser-Trailer und das erste Gameplay-Material aus »Game 4« von der PAX Prime gibt es in dieser Meldung zu sehen. In der Galerie darunter zeigen wir einige Screenshots. Noch fehlt es an Angaben zum Erscheinungszeitraum. Laut The Behemoth soll der Titel für den PC über Steam und für die Xbox One erscheinen.

The Behemoth's Game 4 - Gameplay-Trailer von der PAX Prime 0:43 The Behemoth's Game 4 - Gameplay-Trailer von der PAX Prime

Game 4 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen