Game of War - Spieler klaut Millionen und versenkt das Geld in Clash-of-Clans-Klon

Ein US-Amerikaner hat über Jahre 4,8 Millionen Dollar von seiner Arbeit gestohlen und in Luxusprodukte gesteckt. Nun stellt sich heraus, dass etwa eine Million Dollar für das Mobile-Spiel Game of War: Fire Age draufging.

von Stefan Köhler,
09.12.2016 17:08 Uhr

Klug: Millionen für Models ausgeben. Weniger klug: Gestohlene Millionen für mittelmäßige Spiele ausgeben, die von Models beworben werden.Klug: Millionen für Models ausgeben. Weniger klug: Gestohlene Millionen für mittelmäßige Spiele ausgeben, die von Models beworben werden.

Was würde man mit 4,8 Millionen gestohlener US-Dollar unternehmen, wenn man sich selbst etwas gönnen möchte? Der 45-jährige Kalifornier Kevin Lee Co entschied sich für Luxusmöbel, schnelle Autos, Basketball-Saisontickets - und das Mobile-Spiel Game of War: Fire Age, wie die Kollegen von Kotaku berichten.

Für den Clash-of-Clans-Klon soll der Amerikaner etwa eine Million US-Dollar der zwischen 2008 und 2015 erbeuteten Summe ausgegeben haben. Spieler dürften den erfolgreichen, aber qualitativ mäßigen Titel von Machine Zone in erster Linie durch die Superbowl-Werbung mit dem Modell Kate Upton kennen. Das ebenfalls von Machine Zone stammende Mobile Strike ist ebenfalls ein Clash-of-Clans-Klon und wird von Arnold Schwarzenegger beworben.

Haft- und Geldstrafe warten

Co hatte das Geld über Jahre aus dem Steuerbüro seines Arbeitgebers Holt abgezweigt und flog schließlich auf. Vom vielen Geld blieb leider nicht viel übrig: Diesen Donnerstag hat er sich des Betrugs und der Geldwäsche für schuldig bekannt, im März 2017 soll das Strafmaß bekanntgegeben werden. In Kalifornien beträgt die maximale Strafe für Betrug 250.000 Dollar und 20 Jahre Gefängnis, für Geldwäsche werden maximal 500.000 Dollar und ebenfalls 20 Jahre fällig.

Wer statt illegaler Geschäfte lieber über einen Geschäftsmann lesen möchte, der ganz legal sein Vermögen von 2 Millionen Dollar in einen Clash-of-Clans-Klon gesteckt hat, klickt auf den Link unterhalb.

Mehr zum Thema: Erst 2 Millionen für Modern War verprasst, dann zum Boykott aufgerufen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...