Games Convention - Auch 2009 in Leipzig

009 werden in Deutschland zwei Messen stattfinden: 9. bis 13. September die GamesCom in Köln und 9. bis 23. August die Games Convention in Leipzig.

von Christian Merkel,
25.08.2008 10:02 Uhr

2009 werden in Deutschland zwei Spielemessen stattfinden: 9. bis 13. September die GamesCom in Köln und 19. bis 23. August die Games Convention in Leipzig. Letzteres ist eine Überraschung: Nachdem der Branchenverband BIU, zu dem die größten in Deutschland vertretenen Publisher gehören, der Leipziger Messe den Rücken gekehrt hatte, ging man davon aus, dass Leipzig keine Chance hat, die Games Convention fortzuführen. Mit den Worten: „Die GC – Games Convention findet auch 2009 in Leipzig statt“, gab aber Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, am letzten Tag der Games Convention seine Entscheidung bekannt, weitermachen zu wollen. Mit welcher Unterstützung er rechnen kann, verrät er freilich nicht. Es ist aber kein Geheimnis, dass auch innerhalb des BIUs sich nicht alle Mitglieder bestens verstehen. Seine Entscheidung begründet Marzin vor allem mit dem Erfolg der Games Convention 2008. So seien in allen Bereichen Steigerungen erzielt worden. Unter anderem haben 203.000 Besucher die Games Convention besucht.

Einer Umfrage des Instituts für Marktforschung Leipzig zufolge, die auf der diesjährigen Messe durchgeführt wurde, stimmt die Mehrheit der Branche und Besucher für die Fortführung der GC in Sachsen. Lediglich zehn Prozent der Aussteller befürworteten einen Ortswechsel nach Köln. Unter den Fachbesuchern teilten 13,2 Prozent diese Meinung. Auch die große Mehrheit der Privatbesucher sprach sich mit 82,1 Prozent der Stimmen für die Fortführung der Messe aus. „Das Bild ist eindeutig“, kommentierte Messechef Marzin die Umfrage-Ergebnisse.

Für den Zweikampf zwischen Games Convention und Games Com im nächsten Jahr sicherte Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, der Leipziger Messe seine volle Unterstützung zu. So soll unter anderem der Bau von vier neuen Hotels für 1,500 zusätzliche Betten sorgen. „Die Messen und Kongresse in Leipzig werden immer internationaler und ziehen immer mehr Gäste an. Wir sind glücklich über diese Entwicklung. Ich bin mit dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, absolut einig darin, dass wir alles tun werden, um dieser neuen Kulturbranche und der Games Convention zu weiterem Erfolg zu verhelfen.“, versicherte Jung.

Übrigens: Die Messe Köln hat während der ersten Messetage einen Flieger engagiert, der direkt über dem Messegelände Werbung für die GamesCom machte. Keine sanfte Diplomatie: Die Leipziger waren darüber mehr als erbost. Eine Leipziger Zeitung titelte gar: "Luftkrieg über Leipzig".


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...