Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

GameStar befragt Designer - Designer-Orakel 2018

Auf der E3 haben wir Designer befragt, welche Trends die Spielebranche in den kommenden Jahren bestimmen werden.

von Michael Graf,
02.07.2016 08:00 Uhr

Manches sollte man einfach nicht wiederbeleben. Zum Beispiel den Leroy-Jenkins-Verschnitt, der soeben den kompletten Raid ins Verderben gerissen hat. Oder die Frisuren der Achtziger. Manch anderes sollte indes man nicht ruhen lassen. Zum Beispiel die alte Tradition der Designer-Umfrage. In alten Zeiten™ haben wir die E3 stets dazu genutzt, Fragebögen unters Entwicklervolk zu werfen, um die Trends der kommenden Jahre zu erfragen.

Dieser Brauch ruhte jahrelang, nun haben wir ihn wiederaufleben lassen. Was teils gar nicht so einfach war, weil übereifrige PR-Aufpasser (Wir nennen keine Namen, Activision Blizzard!) den an sich auskunftsfreudigen Designern die Fragebögen direkt wieder entrissen (»Das müssen wir erst mit der Zentrale besprechen!«). Letztlich haben dennoch viele Designer mitgemacht - etwa Tim Willits von id Software und Pete Hines von Bethesda. Danke an alle Teilnehmer!

Alle Videos und Artikel zur E3 2016

Kimberley Weigend von Ubisoft freut sich am meisten auf das Remake von Final Fantasy 7.Kimberley Weigend von Ubisoft freut sich am meisten auf das Remake von Final Fantasy 7.

Am wenigsten ergiebig und deshalb hier auch nicht als Diagramm ausgewertet war die Frage, auf welches Spiel (außer ihrem eigenen) die Designer am meisten warten. Zwar setzte sich das neue, PS4-exklusive God of War hier mit drei Stimmen als Favorit durch, zwei davon stammten aber von Sony-Mitarbeitern. Sonst gab's viele Einzelnennungen, von Battlefield 1 und Dishonored 2 über Zelda: Breath of the Wild und For Honor bis zu »Irgendwas von [den Uncharted-Entwicklern] Naughty Dog«.

Das spiegelt die E3 durchaus wider: Ein echtes Highlight gab's nicht, aber dennoch sehr viele spannende Spiele. Übrigens, Tim Willits, Overwatch ist schon vor der E3 erschienen! Irgendein Scherzkeks (Wir nennen abermals keine Namen, Dominic Butler von Ubisoft!) schrieb sogar Red Dead Redemption 2 auf den Zettel. Oder weiß der Narrative Designer von Ghost Recon: Wildlands da schon mehr als wir?