GameStar-Podcast - Folge 5: Faszination Warhammer

Was reizt uns am düsteren Warhammer-Universum? Darüber sprechen wir im GameStar-Podcast mit unserem Ex-Chefredakteur Gunnar Lott.

von Michael Graf,
22.04.2017 14:00 Uhr

Krieg. Krieg ist immer gleich - sollte man zumindest denken. Doch Warhammer hat viel mehr zu bieten als immerwährendes Schädelspalten, hinter der Fantasy-Welt und der futuristischen Variante Warhammer 40k stecken komplexe Hintergründe voller Charaktere und Geschichten. Fröhlich geht's darin freilich selten zu, Warhammer ist düster, schmutzig, hoffnungslos. Was reizt uns daran? Was macht diesen deprimierenden Sumpf aus Dreck und Leichen so cool - beispielsweise im frisch erschienenen Dawn of War 3?

Gunnar liebt Dark Omen - und fürchtet sich davor, es noch einmal zu spielen.Gunnar liebt Dark Omen - und fürchtet sich davor, es noch einmal zu spielen.

Über die Faszination Warhammer sprechen Maurice Weber und Michael Graf im GameStar-Podcast mit einem besonderen Gast: Gunnar Lott, bekannt aus dem fantastischen Retro-Podcast Stay Forever sowie - natürlich - als ehemaliger GameStar-Chefredakteur. Denn Gunnar und Warhammer, diese Liebe reicht zurück bis in alte Tabletop-Tage.

Schließlich begann Warhammer einst als Strategiespiel, dessen Fans handbemalte Zinnfiguren über Tapeziertische schoben und bis heute schieben. Aber schon lange vor Dawn of War fand das Setting seinen Weg auch auf den PC. Entsprechend schwärmt Gunnar von Dark Omen, dem seiner Meinung nach besten Spiel aller Zeiten. Vor dem er sich heute allerdings fürchtet. Außerdem zur Sprache kommen Space Hulk (das alte!), Warhammer Online, Mark of Chaos und, und, und. Wird ja Zeit, dass mal jemand drüber spricht!

Die Spiele aus dem Warhammer-Universum fristen nämlich ein Schattendasein, kaum eines davon hat es je zu großem Weltruhm gebracht - vielleicht mal abgesehen von Dawn of War und Total War: Warhammer. Auch die Gründe dafür diskutieren wir - ebenso wie die, sagen wir, merkwürdige Lizenzpolitik von Games Workshop, mit denen sogar mal Gunnar (!) über die Warhammer-Rechte verhandelt hat. Genauso wie damals Blizzard, die dann mit Warcraft und Starcraft aber lieber eigene Welten aufbauten - es sich aber nicht verkneifen konnten, sich trotzdem bei Warhammer zu bedienen.

Wer mag, kann den Podcast oben direkt im Browser anhören oder per Klick aufs Download-Icon herunterladen. Wer keine Folge verpassen möchte, kann den RSS-Feed für die öffentlichen Episoden abonnieren.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Außerdem gibt's den GameStar-Podcast auf iTunes - wir laden alle Zuhörer dazu ein, ihn dort mit absurd vielen Sternen zu bewerten! Außerdem kann man uns nun auch auf Spotify zuhören! Also quasi fast überall.

Wer den Podcast wirklich mag und uns gerne unterstützen möchte, dem sei ein Abo von GameStar Plus ans Herz gelegt. Jede zweite Podcast-Folge erscheint zudem exklusiv für GameStar Plus.

Mehr zum Thema

Das beste RTS seit Starcraft 2: Dawn of War 3 im Test
Schlicht und ergreifend: Total War: Warhammer im Test
So geht's weiter: Alle Infos zu Total War: Warhammer 2
Die Highlights: Die 5 besten Warhammer-Spiele in der Video-Topliste
Die Early-Access-Frechheit: Kolumne zu Warhammer 40k: Eternal Crusade

Dawn of War 3 - Das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Starcraft 2 Dawn of War 3 - Das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Starcraft 2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...