GameStar Podcast - Plus-Folge 1: Mikrotransaktionen sind nicht böse, nur gefährlich

Echtgeld-Shops in Vollpreisspielen sind ein Reizthema. In der ersten Plus-exklusiven Folge unseres GameStar-Podcasts sprechen wir über besonders dreiste Fälle - und überlegen, ob es auch »gute« Mikrotransaktionen geben kann.

von Michael Graf,
04.03.2017 14:00 Uhr

Gibt es auch so etwas wie faire Mikrotransaktionen?Gibt es auch so etwas wie faire Mikrotransaktionen?

Wie angekündigt gibt's fortan jede zweite Folge unseres neuen GameStar-Podcasts exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus. Und weil wir zutiefst selbstironische Menschen sind, haben wir uns für die erste plus-exklusive Episode gleich ein passendes Thema ausgesucht: Geld her! Es geht nämlich um Echtgeld-Shops, Mikrotransaktionen und Geschäftsmodelle im Allgemeinen.

Vor allem Echtgeld-Shops in Vollpreisspielen erweisen sich immer wieder als Reizthema - erst recht, wenn sie nach Release klammheimlich nachgereicht werden. Maurice Weber, Dimitry Halley und Michael Graf sprechen über besonders dreiste Fälle wie die kostenpflichtigen Sammeldrohnen von Dead Space 3 oder das Echtgeld-Aktionshaus von Diablo 3 - aber auch darüber, dass Echtgeld-Shop nicht gleich Echtgeld-Shop ist.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Ist dieser Hase das personifizierte Böse? Wie wollen nicht vorgreifen, aber ... ja. Ja, ist er.Ist dieser Hase das personifizierte Böse? Wie wollen nicht vorgreifen, aber ... ja. Ja, ist er.