GameStar TV - Grinding: Steckt in Stumpfsinn noch Spielspaß?

Hirnloses Farmen für den nächsten Level oder das nächste Item ist in vielen Spielen Gang und Gäbe. Bei GameStar TV sprechen André Peschke und Sebastian Stange über den Reiz des Stumpfsinns und darüber, wie Entwickler es schaffen, den Spielern immer die nächste Karotte hinzuhalten.

von Philipp Elsner,
28.11.2014 13:37 Uhr

GameStar TV: Grinding - Folge 92/2014 PLUS 18:06 GameStar TV: Grinding - Folge 92/2014

Egal ob für Rüstungs-Ressourcen in Destiny, für Items und Gold in WoW oder für neue Ränge und Abzeichen in Call of Duty: Viele Titel halten Spielern stets die Karotte vor, die nächste Belohnung scheint nie weit entfernt.

Das als Grinding bekannte Phänomen in Spielen bedeutet, immer die gleichen Handlungsmuster abzuspulen, um weiterzukommen. Ein und denselben Endgegner zigmal zu besiegen, um an eine super-seltene Waffe zu bekommen, ist z.B. für Diablo-Spieler ganz normal.

Was die ewige Jagd nach Items und Belohnungen so attraktiv macht, wie unterschiedlich die Entwickler dabei vorgehen und ob dabei nicht der eigentliche Spielspaß auf der Strecke bleibt, darüber sprechen André Peschke und Sebastian Stange in dieser Folge.

Neben tollen Vollversionen surfen Sie mit GameStar Plus fair ohne Banner-Werbung und bekommen viele tolle Extras wie starke Rabatte und exklusive Hintergrundberichte dazu. Außerdem können Sie mit GameStar Plus auch in unser App für Apple und Android sowie auf GamePro.de ohne Banner surfen. Schon ab 2,99 € im Monat. Print-Abonnenten sparen einen Euro und sind bereits ab 1,99 € im Monat dabei.

» GameStar Plus entdecken

World of Warcraft: Warlords of Draenor - Screenshots ansehen

Call of Duty: Advanced Warfare - Die schlimmsten Dinge am Multiplayer-Modus 01:48 Call of Duty: Advanced Warfare - Die schlimmsten Dinge am Multiplayer-Modus


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...