GameStar TV: Hyper-Realismus in Kingdom Come - Echte Spielwelt oder Optik-Blender?

Die Landschaft von Kingdom Come: Deliverance sieht nicht nur wunderschön aus, sondern ist auch extrem authentisch gestaltet. Doch taugen solche Umgebungen ohne Schatztruhen und Dungeons alle fünf Meter eigentlich als Spielwelt oder sind sie leere Kulisse?

von Philipp Elsner,
29.10.2014 14:10 Uhr

GameStar TV: Hyper-Realismus in Kingdom Come - Folge 83/2014 PLUS 18:40 GameStar TV: Hyper-Realismus in Kingdom Come - Folge 83/2014

Erst kürzlich haben wir die Alpha von Kingdom Come: Deliverance angespielt und stellten fest: Dank grandioser Grafik und der hyperrealistisch gestalteten Spielwelt, kommt der Begriff Mittelalter-Simulation dem Titel am nächsten. Damit bricht Kingdom Come mit der Rollenspiel-Konvention einer vollgestopften Open World mit zahllosen Dungeons, Ruinen, Schätzen und Gegner-Mobs.

Doch taugt eine derart authentische Welt auch als funktionierende Kulisse für ein Rollenspiel oder kommt dabei eher ein Landwirtschafts-Simulator 1403 heraus? Darüber sprechen in dieser Ausgabe von GameStar TV Petra Schmitz und Sebastian Stange.

Neben tollen Vollversionen surfen Sie mit GameStar Plus fair ohne Banner-Werbung und bekommen viele tolle Extras wie starke Rabatte und exklusive Hintergrundberichte dazu. Außerdem können Sie mit GameStar Plus auch in unser App für Apple und Android sowie auf GamePro.de ohne Banner surfen. Schon ab 2,99 € im Monat. Print-Abonnenten sparen einen Euro und sind bereits ab 1,99 € im Monat dabei.

» GameStar Plus entdecken

Kingdom Come: Deliverance - Preview-Video mit vielen Gameplay-Szenen aus der Alpha 4:15 Kingdom Come: Deliverance - Preview-Video mit vielen Gameplay-Szenen aus der Alpha


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...