Geforce GTX 360 und GTX 380 - Falsche Benchmarks im Web

Im Internet sind wie üblich wenige Wochen vor dem Erscheinen neuer Grafikkarten Benchmarks im Web aufgetaucht, bei denen allerdings nur noch Teile weiterbreitet werden.

von Georg Wieselsberger,
14.12.2009 11:14 Uhr

Quelle der falschen Benchmarks ist das Forum von Tom’s Hardware UK, dort wurden einige Bilder inzwischen entfernt, verbreiten sich aber weiter und nun auf einmal ohne Quelle durch das Internet.

Insbesondere Angaben wie 2 GByte Speicher bei einem 384-Bit-Interface sind technisch unmöglich. Vermutlich werden also diese Details nun weggelassen, um die Fakes doch etwas realistischer aussehen zu lassen.

Grundsätzlich sollte man bei inoffiziellen Benchmarks immer vorsichtig sein, aber in diesem Fall gab es nur eine einzige Quelle und es war durch technisch falsche Angaben sofort ersichtlich, dass es sich um einen Fake handelt. Trotzdem verbreiten sich die Benchmarks nun im ganzen Web, allerdings ohne die entlarvenden Angaben und natürlich ohne direkte Quellenangabe. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.