Gegen eine Politik der Gängelung - Die "Generation C64" wehrt sich

Die ungefähr 15 bis 35 Jahre alten Deutschen, die mit Computern aufgewachsen sind, beginnen sich gegen Herablassung und Gängelung zu wehren - ein neuer Generationenkonflikt.

von Georg Wieselsberger,
03.06.2009 14:24 Uhr

Spiegel Online hat einen Artikel online gestellt, der den Generationenkonflikt beschreibt, der beispielsweise durch die aktuelle Diskussion zu Internet-Sperren oder auch Video-Spiele offensichtlich geworden ist. Die sogenannte "Generation C64" habe " die Nase voll von Herablassung und Gängelung, will sich nicht länger an den Rand der gesellschaftlichen Debatte drängen lassen".

Die aus Sicht vieler Politiker "vermeintlich Verblödeten, Verrohten, Dumm-gesurften" seien noch zu jung für Führungspositionen, doch sie hätten neue Werkzeuge, um sich zur Wehr zu setzen – wie das Internet selbst. Die Petition gegen Internetsperren sei da nur ein Vorgeschmack dessen, was Deutschlands Politikern in den nächsten Jahren noch bevorstehe. Die 15- bis 35jährigen hätten begonnen, sich einzumischen und sich für Freiheiten und Bürgerrechte einzusetzen - eigentlich ein Grund zum Feiern, so der Spiegel.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.