Gehaltskürzung bei Hewlett-Packard - Mindestens 5 Prozent weniger

Nachdem Hewlett-Packard im letzten Quartal einen Gewinnrückgang um 13 Prozent hinnehmen musste, hat der PC-Hersteller nun Sparmaßnahmen angekündigt, die sich auf die Gehälter der Angestellten auswirken.

von Georg Wieselsberger,
19.02.2009 14:44 Uhr

Nachdem Hewlett-Packard im letzten Quartal einen Gewinnrückgang um 13 Prozent hinnehmen musste, hat der PC-Hersteller nun Sparmaßnahmen angekündigt, die sich auf die Gehälter der Angestellten auswirken. CEO Mark Hurd geht dabei mit gutem Beispiel voran und erhält ein um 20 Prozent niedrigeres Festgehalt. Das Management von HP erhält ebenfalls um 10 bis 15 Prozent niedrigerer Gehälter. Die restlichen Mitarbeiter müssen eine Kürzung um 5 Prozent hinnehmen. Sollte sich die wirtschaftliche Lage bessern, so könnte man die niedrigeren Gehälter durch einen Bonus ausgleichen, so Hurd. Falls das Gegenteil eintrete, müsse man die Lage neu bewerten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen