Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima im Test - Minispiel-Sammlung ohne Wertung

Den japanischen Urvater aller Gehirn-Trainer gibt's nun auch für den PC. Auf dem Nintendo DS hat er allerdings besser funktioniert.

von Michael Graf,
30.05.2009 09:17 Uhr

Glaubt der Mensch nach fünf bis acht Millionen Jahren evolutionärer Schlauwerdung wirklich plötzlich, sein Gehirn sei irgendwie doch nicht so toll und müsse dringend trainiert werden? Anders lässt sich nämlich kaum erklären, welch überragender Beliebtheit sich Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging erfreut.

Die Beraterin kommentiert Ihre Fortschritte.Die Beraterin kommentiert Ihre Fortschritte.

Logik- und Rechenspielchen

Die Sammlung schlichter Logik- und Rechenspielchen erschien im Jahr 2006 für das Nintendo DS und trat einen regelrechten Trainings-Boom los. Denn durch regelmäßige Übungen, so die Theorie des japanischen Professors (!) Ryuta Kawashima, könne man das Merk- und Denkvermögen deutlich steigern.

Die Käufer fanden's toll, Nintendos Kassen klingelten, und entsprechend sprossen die Nachahmer; Programme nach dem Motto »Pimp your Brain« gibt's inzwischen wie Nervenzellen im Hypothalamus. Nun ist auch das Original für den PC erschienen, unter dem einfallsreich abgewandelten Titel Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima.

Nett: Das Spiel läuft direkt von der DVD und muss nicht installiert werden. Lediglich die Spielstände legt es auf der Festplatte ab. Das ist aber auch die einzige gute Technik-Nachricht, denn Gehirnjoggen läuft lediglich in der Krümel-Auflösung von 640x480 Bildpunkten; aus den Lautsprechern dudelt meditativer Simpelsound.

36 Minispiele

Mit dem DS-Stylus können Sie sich schneller durch das Labyrinth klicken als mit der Maus.Mit dem DS-Stylus können Sie sich schneller durch das Labyrinth klicken als mit der Maus.

Doch hier geht's schließlich auch nicht um Augen oder Ohren, sondern um das Gehirn. So errechnen Sie auch in Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima Ihr »geistiges Alter«, indem Sie drei von 36 Minispielen absolvieren. Zwei der Aufgaben dürfen Sie selbst auswählen und vorher entsprechend fleißig üben, die dritte wird ausgewürfelt.

Problematisch jedoch: Mit Mausklicks lassen sich die Übungen nicht ganz so intuitiv und schnell bedienen wie mit dem Plastikstift auf dem DS-Touchscreen, dennoch drückt ein enges Zeitlimit. Zum Beispiel sollen Sie binnen 40 Sekunden auf dem kürzesten Weg durch zehn Labyrinthe klicken. Auf dem DS klappt das oft bereits nach wenigen Versuchen, auf dem PC müssen Sie viel länger üben.

Motivierender Lerneffekt

Am Ende einer Prüfungsstrecke errechnet das Spiel Ihr »geistiges Alter«.Am Ende einer Prüfungsstrecke errechnet das Spiel Ihr »geistiges Alter«.

Lediglich Mathematik-Aufgaben klappen per Ziffernblock-Eingabe ähnlich geschmeidig wie auf der Nintendo-Konsole, bei der Sie Zahlen auf den Bildschirm kritzeln. Ob der Grips-Workout wirklich fruchtet, ist allerdings umstritten. Neben zahlreichen Befürwortern gibt's auch Kritiker, die behaupten, man trainiere durch die einzelnen Minispiele lediglich -- nun, die einzelnen Minispiele eben. Und zwar ohne Vorteile fürs sonstige Denkvermögen.

Doch Lerneffekt hin oder her, Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima motiviert. Denn Sie dürfen Ihr »geistiges Alter« in eine Online-Bestenliste eintragen, um sich mit Gehirnjoggern aus aller Welt zu messen. Obwohl der Mensch schon seit fünf bis acht Millionen Jahren kontinuierlich schlauer wird, ist es für ihn eben immer noch das Größte, seine eigenen Artgenossen zu übertrumpfen.

» Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima bei Amazon bestellen
» Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima bei Gamesload herunterladen

Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima - Minispiele ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen