Ghost Recon: Wildlands - Releasetermin & Details zur zweiten Erweiterung Fallen Ghosts

Die zweite Erweiterung zu Ubisofts Ghost Recon: Wildlands erscheint am 30. Mai 2017 für Besitzer eines Season-Pass. Fallen Ghosts hebt das Levelcap auf 35 und bietet 15 neue Missionen, Waffen und Fähigkeiten.

von Manuel Fritsch,
15.05.2017 18:59 Uhr

In der zweiten Erweiterung namens Fallen Ghosts für Ghost Recon: Wildlands sollen die Jäger zu Gejagten werden.In der zweiten Erweiterung namens Fallen Ghosts für Ghost Recon: Wildlands sollen die Jäger zu Gejagten werden.

Ubisoft hat den Releasetermin des zweiten DLC-Pakets »Fallen Ghosts« für Ghost Recon: Wildlands bekannt gegeben. Season-Pass-Besitzer können bereits ab dem 30. Mai 2017 auf PC, Xbox One und PS4 auf die neue Erweiterung zugreifen. Spieler, die keinen Season Pass besitzen, müssen sich dagegen noch bis zum 6. Juni 2017 gedulden.

Mehr zum Thema: Ghost Recon: Wildlands leidet unter seinen Patches

Fallen Ghosts spielt nach der Zerschlagung des bolivianischen Santa-Blanca-Kartells. Die Unidad ist militärisch nicht mehr in der Lage, die Kontrolle über Bolivien zu behalten und der Staat versinkt deswegen in einem Bürgerkrieg. Die Unidad wirbt Kartell-Mitglieder, Veteranen, Söldner und Kriminelle aus benachbarten Ländern als Freiwillige an und will so die Ordnung im Land wiederherstellen. Gemeinsam formieren sie sich zu einer neuen, brutalen Spezialeinheit, den Los Extranjeros, die alle amerikanischen Agenten aufspüren und eliminieren will.

Die neuen Gegnertypen in der zweiten Erweiterung sind in vier individuelle Klassen eingeteilt:

  • Gepanzerte Einheiten: Sie sind mit Stahlschonern ausgerüstet, die vor allem im Nahkampf bedrohlich sind.
  • Elite-Scharfschützen: Die Elite-Scharfschützen besitzen einen fortschrittlichen Bewegungsmelder, bemerken weiter entfernte Feinde und verfehlen nie ihr Ziel.
  • Störtrupps: Sie benutzen tragbare Störgeräte, die sich in ihren Rucksäcken befinden. Damit neutralisieren sie Drohnen und stören elektronische Ausrüstungen.
  • Verdeckte Spezialeinheiten: Diese Einheiten nutzen eine mächtige Armbrust und einen neuen Prototypen für Tarnvorrichtungen, der sie fast unsichtbar werden lässt. Sie geben damit dem Wort »Ghost« eine ganz neue Bedeutung.

Die Kampagne von Fallen Ghosts beinhaltet laut Herstellerangaben 15 neue Missionen. Die Spieler treffen dabei auf vier neue Bosse, die sich in drei verschiedenen Regionen befinden und ausgeschaltet werden müssen.

Levelcap und neue Schwierigkeitsgrade

Die Erweiterung beginnt außerdem mit einem neuen Charakter, der sich bereits auf Stufe 30 befindet und mit allen Fertigkeiten aus dem Hauptspiel ausgestattet sein wird. Die Stufenobergrenze steigt damit von 30 auf 35 und Spieler können neun neue Fertigkeiten freischalten, darunter physische sowie Waffen- und Drohnen-Fertigkeiten. Hinzu kommen sechs neue Waffen. Dies umfasst neue Sturmgewehre, Scharfschützengewehre und eine Armbrust, die mit explosiven Pfeilen bestückt ist.

Ebenfalls neu: Die Schwierigkeitsstufen »Fortgeschritten« und »Experte« sollen insbesondere sogenannten »Hardcore-Spielern« eine größere Herausforderung bieten. Auf Wunsch ist außerdem das HUD über das Optionsmenu deaktivierbar. In unserer Galerie finden Sie drei neue Screenshots aus der kommenden Erweiterung.

Alle 8 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...