Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Fazit: Gigabyte Aorus X7 DT v7 - Gaming-Notebook mit GTX 1080, 120 Hz und WQHD

Fazit der Redaktion

Nils Raettig: Keine Frage: Es ist beeindruckend, wie viel Spieleleistung das Aorus X7 DT v7 von Gigabyte im Test auf durchaus mobilen Raum bietet. Auch die überzeugende Verarbeitung, die große Anschlussvielfalt und vor allem das flotte Display mit 120 Hertz und G-Sync-Unterstützung sind echte Pluspunkte.

Für den hohen Preis von 3.500 Euro kann man sich allerdings auch zwei Desktop-PCs mit einer Geforce GTX 1080 Ti zusammenstellen – oder für deutlich weniger Geld einen dieser PCs in Kombination mit einem WQHD-Bildschirm mit mindestens 120 Hertz und G-Sync.

Ganz fair ist dieser Vergleich natürlich nicht, da man einen Desktop-Rechner eben nicht einfach zusammenklappen und mitnehmen kann. Aus meiner Sicht lohnt es sich aber nur dann, so viel Geld für das Aorus X7 DT V7 auszugeben, wenn man das schnelle G-Sync-Display des Notebooks auch wirklich regelmäßig nutzt.

Mit 17,3-Zoll ist es für meinen Geschmack groß genug, um auch länger darauf zu spielen, etwa auf der alljährlichen Weihnachts-LAN mit meinen Brüdern. Die meiste Zeit über spiele ich aber eben daheim und brauche dementsprechend kein schnelles Gaming-Notebook. Abgesehen davon würde ich wegen der hohen Lautstärke unter Spielelast ganz schön was zu hören bekommen von meinem Brüdern.

Wer aber häufiger unterwegs ist, sich nicht an hoher Lautstärke und Temperaturen stört und auch außerhalb der eigenen vier Wände nicht auf sehr empfehlenswerte Spieler-Extras wie eine hohe Bildwiederholrate und G-Sync-Unterstützung verzichten will, der bekommt mit dem Aorus X7 DT v7 den passenden, extrem schnellen Begleiter.

Pros & Contras

+ extrem schnell
+ Display mit 120 Hertz und G-Sync
+ hohe maximale Helligkeit
+ große Anschlussvielfalt
+ für ein 17,3-Zoll-Notebook relativ flach und leicht
+ sehr gute Verarbeitung

- unter Last sehr laut
- geringe Akkulaufzeit
- hohe Temperaturen

Alienware 13 Gaming-Notebook im Test - OLED-Display, GTX 1060 und Core i7 9:58 Alienware 13 Gaming-Notebook im Test - OLED-Display, GTX 1060 und Core i7

4 von 4

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.