Gigabyte - Geforce GTX 460 und 480 mit Windforce-Kühler

Gigabyte ersetzt bei zwei Geforce-Modellen den Referenz-Kühler durch ein besseres Modell.

von Georg Wieselsberger,
22.12.2010 11:00 Uhr

Bisher bietet Gigabyte seine Geforce GTX 460 und Geforce GTX 480 mit dem Standardkühler des Referenzmodells an. Diese »Revision 1.0« wird nun durch neue Modelle der »Revision 2.0« ergänzt, die auf die besseren Windforce-Kühler setzen.

Die Gigabyte GV-N460OC-1GI besitzt eine überarbeitete, längere Platine und den Windforce 2x-Kühler mit zwei schräg platzierten Lüftern und drei Heatpipes. Die Taktraten hebt Gigabyte von 675 MHz für den Grafikchip und 1.350 MHz für die Shader-Einheiten auf 715 und 1.430 MHz an. Der Speichertakt von effektiv 3,6 GHz bleibt unverändert.

Auch die inzwischen etwas aus dem Blickfeld geratene Geforce GTX 480 wird von Gigabyte auf diese Weise aufgefrischt. Die Gigabyte GV-N480UD-15I ist zwar nicht übertaktet, aber mit dem Windforce 3x-Kühler ausgestattet, dessen drei Lüfter die Hitzeentwicklung der Grafikkarte im Zaum halten soll. Die Preise für die neuen Gigabyte-Grafikkarten sind noch nicht bekannt.

Gigabyte GV-N460OC-1GI Gigabyte GV-N460OC-1GI

Gigabyte GV-N480UD-15I Gigabyte GV-N480UD-15I


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...