Gigabyte K8NSNXP-939

Umfangreich ausgestattes Board. Allerdings hat das K8NSNXP-939 zwei überflüssige Lüfter und kostet mit 200 Euro im Konkurrenzvergleich zu viel.

von Daniel Visarius,
21.09.2004 13:39 Uhr

Für teure 200 Euro verkauft Gigabyte sein umfangreich ausgestattetes Sockel-939-Mainboard K8NSNXP-939. Der eingesetzte Nvidia-Chipsatz Nforce 3 250 Gb hat eine integrierte Firewall für den GBit-Netzwerk-Chip, zusätzlich wandern die Daten auf Wunsch auch über einen 100-MBit-Port zu anderen PCs. Zwei Serial-ATA-Raid-Controller sprechen je zwei Laufwerke an, fünf PCI-Slots und ein AG-Port bieten ausreichend Platz für Erweiterungen (siehe Tabelle). Typisch für Gigabyte-Boards: ein zweiter Bios-Baustein als Backup.

Top Performance, hörbare Lüfter

Im Test läuft das K8NSNXP-939 stabil und schnell. Im 3DMark2003 folgt es knapp dem Klassenprimus Abit AV8 und erreicht beachtliche 10.985 Zähler (AV8: 11.112 Punkte). In Far Cry (1024x768) verliert die Gigabyte-Platine ebenfalls knapp. Im Gegensatz zur Referenz rotieren auf dem K8NSNXP-939 gleich zwei hörbare Lüfter (Chipsatz und Stromversorgung) - das führt zur Abwertung. Wer auf absolute Ruhe verzichten kann, bekommt mit dem K8NSNXP-939ein schnelles Board mit einem gelungenen Ausstattungspaket.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen